Österreichisches Museumsgütesiegel für Marmormuseum Adnet

Schellhorn: Mit Marmormuseum Adnet und Residenzgalerie nun insgesamt 25 Museen mit Gütesiegel in Salzburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 17.10.2014
 

(LK)  40 österreichische Museen wurden beim 25. Österreichischen Museumstag in Bregenz mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet. Darunter zwei aus Salzburg: Mit der Residenzgalerie ein sogenanntes "großes" Museum und mit dem Marmormuseum Adnet ein kleines, ehrenamtlich geführtes Regionalmuseum.

"Diese Mischung ist erfreulich und typisch für die Salzburger Museumslandschaft", so Kulturreferent Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn heute, Freitag, 17. Oktober, der beiden Museen gratulierte: "Von aktuell 25 Salzburger Museen mit Museumsgütesiegel sind 13 Regionalmuseen unter überwiegend ehrenamtlicher Führung. Es ist großartig, dass sie trotzdem so zielstrebig den Weg der Qualität beschreiten. In Adnet zum Beispiel arbeitet der gesamte Museumsverein inklusive Obmann ehrenamtlich. Nur für Kassadienste und die Kulturvermittlung gibt es eine stundenweise Entschädigung. Ich bedanke mich herzlich für das Engagement und die Arbeit."

Ein echter Qualitätsnachweis

Das Österreichische Museumsgütesiegel wird gemeinsam von den beiden Verbänden ICOM (International Council of Museums) Österreich und Museumsbund Österreich vergeben. Es werden Museen ausgezeichnet, die international gültige Kriterien und Standards erfüllen. Der Begriff "Museum" ist an sich nicht geschützt. Das Museumsgütesiegel ist ein echter Qualitätsnachweis, es ist schwer zu bekommen und die Standards werden laufend überprüft. Heuer zum Beispiel wurden österreichweit elf Anträge abgelehnt, fünf Gütesiegel wurden ruhend gestellt und drei aberkannt. Insgesamt tragen derzeit 223 österreichische Museen ein gültiges Museumsgütesiegel.

Die 25 Museumsgütesiegelträger in Salzburg

Zu den zwölf sogenannten "großen Häusern", die das Österreichische Museumsgütesiegel tragen, gehören das Salzburger Freilichtmuseum, das Salzburg Museum, das Domgrabungsmuseum, das Volkskundemuseum, das Festungsmuseum, das Spielzeugmuseum im Bürgerspital, das Dommuseum Salzburg, das Museum der Moderne Salzburg, das Haus der Natur, das Panoramamuseum Salzburg, das Keltenmuseum Hallein und die Residenzgalerie Salzburg

Zu den 13 kleineren und größeren Regionalmuseen, die ausgezeichnet sind, gehören das Museum Fronfeste Neumarkt am Wallersee, das Bergbaumuseum und der Schaustollen Mühlbach am Hochkönig, das Waggerl Haus Wagrain, das Museum Bramberg "Wilhelmgut", das Museum Schloss Ritzen Saalfelden, das Bergbau- und Gotikmuseum Leogang, das Salzburger FIS-Landesskimuseum Werfenweng, das Seelackenmuseum St. Veit, das Museum Burg Golling, das Museum Tauernbahn Schwarzach, das Museum zum Pulvermacher Elsbethen, das Stille Nacht Museum Arnsdorf, Lamprechtshausen und das Marmormuseum Adnet. s227-10