EU-Wettbewerb für Soziale Innovation 2015

Gesucht werden Ideen für vier Bereiche aus Wirtschaft und Gesellschaft zu neuen Wachstumspfaden

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.04.2015
 

(LK)  Die Europäische Kommission hat 2015 den Wettbewerb für Soziale Innovation zum dritten Mal ausgeschrieben. Heuer hält die Europäische Kommission insbesondere nach Bewerbungen Ausschau, bei denen Einzelpersonen bzw. Organisationen wegweisende Ideen für EU-Maßnahmen zu Soziale Innovation unter dem Motto "New Ways to Grow" (neue Wachstumspfade) aufzeigen. Darüber berichtet ein aktuelles Info-Sheet aus dem Salzburger EU-Verbindungsbüro in Brüssel.

Gesucht werden Ideen für soziale Innovationen in vier Bereichen aus Wirtschaft und Gesellschaft

  • zu "Collaborative economy" (kollaborative Ökonomie): Ideen, die die üblichen Voraussetzungen für Wirtschaftswachstum hinterfragen;
  • zu "Supply and production" (Angebot und Produktion): Ideen, die Lieferketten, Zulieferbranchen und Zustellungsarten bzw. die Nutzung von Mainstreamprodukten und -dienstleistungen in ein neues Licht rücken;
  • zu "New Technologies" (neuen Technologien): Ideen für ganz neue Ansätze oder auch Ideen, wie bereits verfügbare Technologien zum Nutzen der Allgemeinheit innovativ eingesetzt und weiterentwickelt werden können;
  • zu "Solutions for future challenges" (Handlungsansätze für bevorstehende Herausforderungen) zum Beispiel demographischer Wandel, Klimawandel oder nachhaltige Lebensmittelproduktion.

Die drei besten Ideen werden mit insgesamt 50.000 Euro prämiert. Die Einreichfrist endet am 8. Mai 2015.

Weiterführende Informationen sind auch der Website der Europäischen Kommission zu finden.

Die Info-Sheets erscheinen anlassbezogen und werden an die Abonnentinnen und Abonnenten des Extrablatts aus Brüssel versendet. Das Extrablatt kann heruntergeladen oder kostenlos per E-Mail an bruessel@salzburg.gv.at abonniert werden. t79-60