Ausbau schafft rund 20 neue Arbeitsplätze

Haslauer besuchte Salzburg Schokolade Fabrik in Grödig

Salzburger Landeskorrespondenz, 28.05.2015
 

(LK)  Vom Baufortschritt in der berühmten Mozartkugelfabrik in Grödig konnte sich Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer heute, Donnerstag, 28. Mai, überzeugen.

In der Fabrik war erst vor wenigen Wochen ein Großbrand ausgebrochen. Die vom Brand  schwer beschädigten Lebensmittel-Labors sind schon wieder in Betrieb, die Lagerhalle für Maschinen und Ersatzteile wird noch saniert.

"Vor allem in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist der Optimismus der neuen Eigentümer von Salzburg Schokolade sehr erfreulich", betonte Landeshauptmann Haslauer bei dem Betriebsbesuch. "Mit dem Ausbau des Werkes Grödig werden nicht nur rund 20 neue Arbeitsplätze geschaffen, sondern der Standort auch langfristig gesichert."

Salzburg Schokolade ist ein traditionsreicher österreichischer Süßwaren-Hersteller mit Firmensitz in Grödig. Vorzeigeprodukt ist die "Echte Salzburger Mozartkugel" von Mirabell, die exklusiv für Mondelez gefertigt wird. Mondelez ist Mirabell-Markeninhaber und verkauft diese typisch österreichische Spezialität weltweit. Salzburg Schokolade produziert viele weitere Süßwaren – auch als Eigenmarken – für nationale und internationale Partner aus Handel, Gewerbe und Industrie: Eines der bekanntesten Produkte von Salzburg Schokolade ist der Bobby-Riegel. Diese österreichische Süßware wurde bereits 1967 kreiert. Weiters bekannt sind auch die nostalgischen Kokosrollen, die ihren Ursprung in den 1950er Jahren haben. Dragee-Spezialitäten und Waffel-Produkte runden das Sortiment ab.

Besonderen Wert legt Salzburg Schokolade auf Qualität und Nachhaltigkeit. Deshalb ist das Traditions-Unternehmen nach den Internation Food Standards (IFS) zertifiziert. Internationale Produktionsstandards sind ebenfalls Teil des Qualitätsmanagements. In eigenen mikrobiologischen und analytischen Labors wird die Qualität von den Rohstoffen bis zu den Fertigprodukten überwacht. Die Salzburg Schokolade Gruppe erwirtschaftet mit 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von zirka 40 Millionen Euro. t117-55

Weitere Informationen: Mag. Thomas Kerschbaum, Büro Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Tel.: 0662/8042-2332, Mobil: 0664/1020564, E-Mail: thomas.kerschbaum@salzburg.gv.at.