International erfolgreicher Betrieb mit Salzburger Handschrift

Haslauer bei Eröffnung von neuer Montagehalle der Firma Geislinger GmbH

Salzburger Landeskorrespondenz, 12.06.2015
 

(LK)  Die Firma Geislinger GmbH gehört weltweit zu den führenden Herstellern von Drehschwingungsdämpfern, drehelastischen Kupplungen, Verlagerungskupplungen und Überwachungssystemen von Drehschwingungen und Lösungen von Drehschwingungsproblemen an großen Diesel- und Gasmotoren.

"Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung ist Geislinger ein führender Experte für Lösungen zur Reduktion von Drehschwingungen", betonte Wirtschaftsreferent Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer bei der Eröffnung der neuen Montagehalle heute, Freitag, 12. Juni, in Hallwang. Die neue Werkshalle in Hallwang vergrößert mit einem Investitionsvolumen von sieben Millionen Euro die Hallenfläche in Hallwang um 2.300 Quadratmeter und die Gesamtfläche auf 19.504 Quadratmeter. "Die neue Produktionshalle fügt sich in die vorhandene Architektur der Geislinger GmbH ein. Architekt Dr. Volkmar Burgstaller ist es gelungen, das Raumkonzept der Offenheit, Schwingung und Dynamik, welches dem Hauptgebäude zu Grunde liegt, auch im Raumerlebnis der neuen Halle umzusetzen", so der Landeshauptmann. "Mit diesen Erweiterungen und der Erweiterung einer neuen Halle für Faserverbundkupplungen in Bad St. Leonhard im Lavanttal in Kärnten ist Geislinger für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet", so der Wirtschaftsreferent.

Rekordumsatz innerhalb eines Geschäftsjahres

Der Hauptsitz des internationalen, aber familiengeführten Betriebs befindet sich in Hallwang. Die Firma Geislinger GmbH wurde 1958 gegründet, Geschäftsführer sind Dipl.-Ing. Cornelius Geislinger (CEO) und Dipl.-Ing. Matthias Geislinger (CTO), bei der Firma Geislinger GmbH sind in ganz Österreich 630 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz betrug im vergangenen Geschäftsjahr 112,4 Millionen Euro, das ist ein Plus von 30 Prozent im Vergleich zu 2013/14. Standorte der Firma sind in Bad St. Leonhard im Lavanttal, Battle Creek, Michigan (USA), Busan (Korea), Kobe (Japan) und in Suzhou (China).

Geislinger Produkte kommen unter anderem in den Bereichen Schiffbau, Bergbau, bei Bahnantrieben, in der Öl- und Gasindustrie, Energieerzeugung und in Windkraftanlagen zum Einsatz. Jedes Geislinger Produkt ist maßgeschneidert und somit optimal an die jeweilige Anwendung angepasst. Minimale Betriebskosten, hohe Lebensdauer und eine sehr hohe Zuverlässigkeit sind einige der wichtigsten Merkmale von Geislinger Produkten. Eine der jüngsten Innovationen aus dem Hause Geislinger ist die Geislinger Compowind®, die weltweit auf den größten Windkraftanlagen eingesetzt wird. t131-11

Weitere Informationen: Mag. Thomas Kerschbaum, Büro Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Tel.: 0662/8042-2332, Mobil: 0664/1020564, E-Mail: thomas.kerschbaum@salzburg.gv.at.