Interkultureller Austausch über weltweite Entwicklungen

Haslauer beim Salzburger Trilog 2015 zu Leadership und Zukunftsfragen

Salzburger Landeskorrespondenz, 07.08.2015
 

(LK)  "Salzburg ist mit den Salzburger Festspielen ein einzigartiger Boden, um Kunst, Spiritualität und Kultur mit aktuellen globalen Themen und Zukunftsfragen zu diskutieren." Dies erklärte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer heute, Freitag, 7. August, im Solitär des Mozarteums zum Abschluss des Salzburger Trilogs, der heuer unter dem Motto "Leadership", also Führungsqualität, stand.

Anlässlich des von der Bertelsmann Stiftung organisierten Salzburger Trilogs kommen internationale Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger sowie Meinungsbildnerinnen und Meinungsbildner aus Politik, Wirtschaft und Kultur in der Landeshauptstadt zusammen, um über globale Zukunftsfragen zu diskutieren. Ziel des Trilogs ist ein interdisziplinärer und interkultureller Austausch über Herausforderungen und Perspektiven weltweiter Entwicklungen. Die gleichgewichtige Berücksichtigung der unterschiedlichen Sichtweisen von Politik, Wirtschaft und Kultur in der Diskussion stellt dabei eine Besonderheit des Salzburger Trilogs dar. Der Salzburger Trilog widmet sich alljährlich einem neuen Schwerpunktthema.

Heuer trafen unter anderem der Südtiroler Landeshauptmann Dr. Arno Kompatscher, Staatssekretär Dr. Harald Mahrer, der ehemalige Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann-Stiftung Dr. Aart Jan de Geus, Festspiel-Präsidentin Dr. Helga Rabl-Stadler sowie hochrangige internationale Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Diplomatie in der Mozartstadt zusammen. Sie diskutierten über Führungsqualität in einer Zeit, die von Vertrauensverlust in institutionelle, staatliche und politische Führung gekennzeichnet ist, und über die bestehenden sowie zukünftigen Herausforderungen für Führungskräfte im öffentlichen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Leben. Weiters mit dabei waren der ehemalige niederländische Ministerpräsident Dr. Willem Kok, die ehemalige österreichische Außenministerin Dr. Ursula Plassnik und die ehemalige Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Dr. Viviane Reding. t179-55

Weitere Informationen: Mag. Thomas Kerschbaum, Büro Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Tel.: 0662/8042-2332, Mobil: 0664/1020564, E-Mail: thomas.kerschbaum@salzburg.gv.at.