Qualität als entscheidender Standortfaktor

Haslauer bei der Eröffnung der neuen Konzernzentrale der Firma Palfinger in Bergheim

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.09.2015
 

(LK)  Auf die Qualität als entscheidenden Standortfaktor im internationalen Wettbewerb verwies Wirtschaftsreferent Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer heute, Freitag, 25. September, bei der Eröffnung der neuen Konzernzentrale der Firma Palfinger in Bergheim.

"Das Wirtschaftsprogramm Salzburg – Standort Zukunft steht in jeder Hinsicht für Qualität, Fortschritt und für hervorragende Lebens- und Arbeitsbedingungen", so Haslauer. "Standortqualität heißt: perfekte Anbindung an das Verkehrsnetz mit Autobahn, Flughafen und Eisenbahn, verfügbare Grundstücke zur Entwicklung und Ansiedlung von Betrieben sowie rasche und unbürokratische Abwicklung der notwendigen Behördenverfahren."

Zur Qualität gehöre insbesondere das Thema Bildung, Aus- und Weiterbildung sowie Forschung und Entwicklung, betonte Haslauer, der auf aktuelle Projekte des Landes hinwies. "Mit dem Talente-Check werden alle Schülerinnen und Schüler der siebenten und achten Schulstufe auf ihre Talente hin getestet. Die internationale Schule im Bundesgymnasium Zaunergasse in Salzburg wurde gestartet. Und im Projekt 'DeregulierungKonkret' fördern wir Deregulierung und Entbürokratisierung der Verfahren."

Das Land Salzburg stützt sich neben einem hohen Anteil an Klein- und Mittelunternehmen vor allem "auf einen wettbewerbsfähigen und regional verankerten produzierenden Sektor", sagte Haslauer.

Mit Palfinger hat ein weltweit agierendes und führendes Unternehmen im Familienbesitz den Firmensitz in Salzburg. In der neuen Palfinger-Zentrale in Bergheim werden rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sein. Das Unternehmen wurde 1932 gegründet. Mittlerweile werden knapp drei Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung investiert. Mehr als 4.500 Vertriebs- und Servicestützpunkten des Unternehmens befinden sich auf allen Kontinenten. Die Palfinger Gruppe steht zu rund 65 Prozent im Besitz der Familie Palfinger. Im Vorjahr betrug der Umsatz knapp mehr als eine Milliarde Euro. Insgesamt bietet die Salzburger Industrie rund 56.000 Beschäftigten sichere Arbeitsplätze und trägt mit rund einem Viertel der gesamten Wirtschaftsleistung den größten Anteil aller Wirtschaftsbereiche in Salzburg. t222-51

Weitere Informationen: Mag. Thomas Kerschbaum, Büro Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Tel.: 0662/8042-2332, Mobil: 0664/1020564, E-Mail: thomas.kerschbaum@salzburg.gv.at.