Weiterbildung als Schlüssel zum Erfolg im Tourismus

Haslauer besichtigte die Zukunftsakademie Salzburg in der Fachhochschule Puch-Urstein

Salzburger Landeskorrespondenz, 02.10.2015
 

(LK)  Weiterbildung als Schlüssel zum Erfolg im Tourismus – dieses Ziel verfolgt die Zukunftsakademie Salzburg mit einem neuen Seminar-Gesamtpaket. Das Paket wurde von der Fachhochschule Salzburg Tourismusforschung und der Salzburger Land Tourismusgesellschaft (SLTG) konzipiert, die Inhalte werden von Lehrenden aus der Praxis in den Orten der Tourismusregionen vorgetragen. Herzstück ist die eCoach-Ausbildung an der FH Salzburg. Hierbei erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Tourismusverbänden in einem zweisemestrigen Kursprogramm eine fundierte Weiterbildung im Bereich E-Tourism.

"Durch dieses Konzept und mit der Förderung über den Tourismusförderungsfonds des Landes können sich alle Tourismusverbände die Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihrer Betriebe leisten", so Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer gestern, Donnerstag, 1. Oktober, bei der Besichtigung der Zukunftsakademie in der FH Puch-Urstein. Partner der Initiative sind die FH Salzburg, SLTG, Wirtschaftskammer Salzburg und Land Salzburg.

Weiterbildung ist ein entscheidender Faktor, dass sich Betriebe den Veränderungen durch Globalisierung und Technologisierung schnell anpassen und auf den Markt reagieren können. Ziel ist es, Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität bei Dienstleistungen im Tourismus zu unterstützen. Damit wird die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gestärkt.

"Vor allem bei Klein- und Mittelbetrieben besteht eine Notwendigkeit zur Professionalisierung", sagte Dr. Mario Jooss, Leiter der Tourismusforschung an der FH Salzburg. Er verwies hauptsächlich auf den Einsatz neuer Medien, die Entwicklung innovativer Angebote und auf das Qualitätsmanagement. Das Wissen über innovativen Tourismus sei an der FH Salzburg vorhanden. "Dieses Fachwissen gehört für die Tourismusregionen im Land Salzburg, vor allem für die kleineren Tourismusbetriebe, zur Verfügung gestellt. Durch die Steigerung der Ausbildung erhöht sich auch die Wettbewerbsfähigkeit." t229-55

Weitere Informationen: Mag. Thomas Kerschbaum, Büro Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Tel.: 0662/8042-2332, Mobil: 0664/1020564, E-Mail: thomas.kerschbaum@salzburg.gv.at.