Wirtschaft und Kultur als verbindende Elemente

Haslauer empfing Delegation rund um den Vizebürgermeister der südkoreanischen Hauptstadt Seoul

Salzburger Landeskorrespondenz, 24.10.2015
 

(LK)  Eine Delegation rund um den Vizebürgermeister der südkoreanischen Hauptstadt Seoul, Gyoung-gee Liu, besucht derzeit Salzburg. "Salzburg als weltweit renommiertes Kultur- und Festspielland ist Resultat und Aushängeschild des europäischen Friedensprojektes im Zeichen eines grenzenlosen Kulturverständnisses. Ebenso wie Wirtschaft und Handel kann die Kultur als geistige Brücke wirksam werden", erklärte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer bei einem Treffen in der Salzburger Altstadt heute, Samstag, 24. Oktober.

Die Zahl der Besucherinnen und Besucher aus Südkorea in Österreich und insbesondere im Land Salzburg ist im ersten Halbjahr 2015 außerordentlich stark gestiegen. Die Ankünfte in Salzburg nahmen laut Statistik Austria um 49 Prozent und die Übernachtungen um 51,3 Prozent zu. Die überdurchschnittlich starke Zunahme in Salzburg kann auch auf die Reise einer Salzburger Delegation unter der Leitung von Landeshauptmann Haslauer mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kultur und Wirtschaft nach Korea im Oktober vergangenen Jahres und das damit verbundene starke Echo in den dortigen Medien zurückgeführt werden. Ein weiterer Grund liegt im 50-Jahr-Jubiläum von Sound of Music.

Sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen liegen die Gäste aus Südkorea an der Spitze aller asiatischen Länder vor weitaus bevölkerungsreicheren Ländern wie Japan oder China. Aus Südkorea kamen 43.669 Gäste (53.820 Übernachtungen) aus China 37.578 Gäste (48.654 Übernachtungen) und aus Japan 21.811 Gäste (30.956 Übernachtungen).

Bei dem Treffen bekundete Haslauer Interesse an einer weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit im Bereich Kultur und mit den Salzburger Festspielen, aber auch bei der Stadterhaltung und zum Unesco-Welterbe. t248-60e

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Tel.: 0662/8042-2325, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at