Beitragsgruppenverordnung wurde geändert

Zwei Verordnungen wurden heute, Donnerstag, 3. Dezember, als Nummern 101 und 102 des Landesgesetzblattes kundgemacht

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.12.2015
 

(LK)  Zwei Verordnungen der Salzburger Landesregierung wurden heute, Donnerstag, 3. Dezember, als Nummern 101 und 102 des Landesgesetzblattes, Jahrgang 2015, im Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) kundgemacht.

Landesgesetzblatt Nummer 101 enthält eine Verordnung der Landesregierung, mit der die Beitragsgruppenverordnung geändert wird. Mit dieser Verordnung wird die Berufsgruppe "Schischulen" durch die Berufsgruppe "Schischulen, Snowboardschulen, Schibegleiter, Snowboardbegleiter" ersetzt, die Berufsgruppe "Betriebsberater" durch die Berufsgruppe "Betriebs- und Unternehmensberater" sowie die Berufsgruppe "Dentisten" durch "Dentisten und Zahnärzte".

Landesgesetzblatt Nummer 102 beinhaltet eine Verordnung der Landesregierung betreffend die Zulässigkeit der Verwendung bestimmter Grundflächen in der Gemeinde St. Gilgen für Handelsgroßbetriebe aus überörtlicher Sicht (Standortverordnung Gemeinde St. Gilgen).

Seit 1. Jänner 2015 werden alle Ausgaben des Landesgesetzblattes zentral im Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) veröffentlicht und können auch nur dort abgerufen werden. Über neu kundgemachte Landesgesetzblätter informiert ein Newsletter, der kostenlos auf der Landes-Website abonniert werden kann. t283-51 (grs/ram)

Weitere Informationen: Mag. Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: 0662/8042-2365, Redaktionshandy: 0664/3943735.