25.000 Euro für innovative Beschäftigungsprojekte

Einreichfrist für den Arge-Alp-Preis wurde bis zum 29. Februar verlängert

Salzburger Landeskorrespondenz, 01.02.2016
 

(LK)  Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer, kurz Arge Alp, sucht innovative Projekte im Beschäftigungsbereich und hat einen Preis ausgeschrieben, bei dem es insgesamt 25.000 Euro Preisgeld zu gewinnen gibt. Die Einreichfrist wurde nun bis zum 29. Februar 2016 verlängert.

Gefragt sind Vereine, Unternehmen sowie öffentliche und private Institutionen, die Kooperationen und Projekte zum Thema Beschäftigung initiiert haben. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Standortes und tragen damit maßgeblich zur Lebensqualität in den Alpen-Regionen bei. Alle Informationen gibt es unter www.argealp.org.

In der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) arbeiten in den vier Staaten Deutschland, Italien, Österreich und Schweiz folgende Länder, Provinzen und Kantone mit einer Gesamtbevölkerungszahl von rund 26 Millionen Menschen zusammen: Bayern, Graubünden, Lombardei, Salzburg, St. Gallen, Südtirol, Tessin, Tirol, Trient und Vorarlberg. 160201_20 (kg/ram)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: 0662/8042-2365, Redaktionshandy: 0664/3943735.