EU-Initiative für einkommensschwache Ein-Personen-Unternehmen

Noch bis 9. Juni 2016 bewerben / ESF-Support im Land Salzburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 02.06.2016
 

(LK)  Das Land Salzburg sucht Interessierte für Initiativen zur Unterstützung von einkommensschwachen Ein-Personen-Unternehmen. Darüber berichtet ein aktuelles Infosheet aus dem Salzburger EU-Verbindungsbüro in Brüssel.

Das Land Salzburg fungiert im Programm des ESF (Europäischer Sozialfonds) 2014 bis 2020 als zwischengeschaltete Stelle. Der Fokus bei der Unterstützungs-Initiative liegt auf Beratungs- und Unterstützungsangeboten für einkommensschwache Ein-Personen-Unternehmen insbesondere bei der Sondierung von Verbesserungsstrategien. Zielgruppe sind selbstständig Beschäftigte in einem Ein-Personen-Unternehmen mit Sitz in Salzburg, das vor mehr als zwei Jahren gegründet wurde, das wirtschaftlich grundsätzlich gesund ist und das ein Erwerbseinkommen erwirtschaftet, das zur Existenzsicherung im Haushaltskontext nicht ausreicht.

Geplante Instrumente sind die Überprüfung, Reflexion und Adaptierung von Projektkonzepten sowie Vernetzungsarbeit, um den informellen Zugang und die Weiterleitung von Working Poor zu den Unterstützungsangeboten über Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (wie Betriebsräte, migrantische Vereine, Energieberatung für einkommensschwache Personen) zu fördern, weiters die Umsetzung von Mentoring-Modellen und die Entwicklung und Umsetzung von Beratungs-, Betreuungs-, Coaching- und Qualifizierungsangeboten.

300.000 Euro werden für diese Initiativen zur Verfügung gestellt. Die Einreichfrist endet am 9. Juni 2016. Die Einreichung erfolgt online. Informationen können auf der Website des Europäischen Sozialfonds ESF und auf den Europa-Seiten des Landes abgerufen werden.

Die Infosheets erscheinen anlassbezogen und werden an die Abonnentinnen und Abonnenten des Extrablatts aus Brüssel versendet. Das Extrablatt kann heruntergeladen oder kostenlos per E-Mail an bruessel@salzburg.gv.at abonniert werden. 160602_10 (ram/grs).

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.