Größter Skiverleiher in den Alpen feiert 60-Jahr-Jubiläum

Haslauer: Bründl-Unternehmensgruppe beschäftigt 365 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an insgesamt 22 Standorten

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.06.2016
 

(LK)  "In den vergangenen 60 Jahren hat sich das Unternehmen Sport Bründl vom Vorreiter in Sachen Skiverleih zum Marktführer im Premium-Segment entwickelt", betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer gestern, Freitag, 3. Juni, Abend bei der 60-Jahr-Feier von Sport Bründl in Zell am See.

Intersport Bründl ist mit jährlich 18.600 Paar Ski und Schuhen der größte Skiverleiher in den Alpen. Der Nettoumsatz betrug rund 52 Millionen Euro im Jahr 2015. Im Mai dieses Jahres waren 365 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an insgesamt 22 Standorten, davon sechs in Kaprun und fünf in Zell am See, beschäftigt.

"In den vergangenen Jahren hat die Bründl-Unternehmensgruppe bereits etliche Innovationen auf den Markt gebracht. Seit einem Jahr investiert Bründl beispielsweise in eine der modernsten Logistik- und Warenwirtschaftslösungen", so Haslauer.

1956 eröffnete Hans Bründl sein erstes Sportgeschäft mit Skiverleih auf lediglich 16 Quadratmetern. Mit Hilfe eines Kredites über 40.000 Schilling und vier Bürgen startete der erste Shop 1967 am selben Standort, an dem der heutige Flagship Store steht. 1972 folgte die erste Filiale am Kitzsteinhorn. Nach seinem USA-Aufenthalt stieg 1989 Sohn Christoph in das Unternehmen ein. Zusammen mit Firmengründer Hans Bründl führten sie das Unternehmen die nächsten fünf Jahre. 1996 eröffnete Bründl den ersten Subway-Snowboardshop, 1998 und 1999 kamen zwei große Shops in Zell am See dazu. In den nächsten Jahren folgten weitere Filialen. Ebenfalls mit an Bord ist mittlerweile Bernhard Bründl. Der 53-Jährige ist seit zwölf Jahren in der Firma tätig und für die Weiterbildung und das Coaching zuständig. 160604_52 (grs/jus)

 

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.