Salzburg zum gründerfreundlichsten Bundesland machen

Haslauer bei "Startup Salzburg Investors Lounge" im Wifi: Innovative Ideen bei ihrem Weg auf den Markt begleiten

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.06.2016
 

(LK) Die Initiative Startup Salzburg Factory unterstützt innovative Salzburger Startups mit Gründungs- und Marktreife. Gefördert vom Land haben hier sieben Partner ihre Kräfte gebündelt, um Salzburg zum gründerfreundlichsten Bundesland zu machen: Wirtschaftskammer Salzburg,  ITG – Innovationsservice für Salzburg, Universität Salzburg, Fachhochschule Salzburg, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Techno-Z und Coworking Salzburg. "Das Programm Startup Salzburg Factory ist ein wichtiger Baustein, um innovative Ideen ein Stück weit bei ihrem Weg auf den Markt zu begleiten und zur Schaffung neuer und erfolgreicher Unternehmen beizutragen", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer gestern, Dienstag, 7. Juni, Abend bei der "Startup Salzburg Investors Lounge" im Wifi Salzburg. Diese Veranstaltung hat das Ziel, Salzburger Unternehmer und Vertreter der Startup-Szene in Kontakt zu bringen.

"Das Land wird für die Unternehmen in der Startup Salzburg Factory, die an der Schwelle zum Markterfolg stehen, auch noch einen Zuschuss bereitstellen", führte Wirtschaftsreferent Haslauer weiter aus. "Von zentraler Bedeutung sind aber vor allem die Begleitung der Startups und das  Engagement von Mentoren, von Business Angels und strategischen Investoren." Auch in der  Salzburger Wissenschafts- und Innovationsstrategie WISS 2025 sei Startup Salzburg eine zentrale Umsetzungsinitiative, um Innovationsimpulse für die Salzburger Wirtschaft zu generieren.

Startup Salzburg Factory wurde Mitte Mai ausgeschrieben. Kandidaten können sich bis 20. Juni bewerben. Eine externe Jury wählt dann Anfang Juni fünf Teilnehmer aus. Mit begleitenden Veranstaltungen unter dem Titel Investors Lounge soll zwei bis drei Mal jährlich die Salzburger Unternehmer-, Business Angel- und Investorenszene erreicht werden. Die Veranstaltungen sollen eine neutrale, öffentlich organisierte Plattform und Anlaufstelle für diese bieten. 160608_26 (kg/jus)

 

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at