Bürokratieabbau und Maßnahmen gegen Überproduktion in der Landwirtschaft

Schwaiger beim heutigen EU-Agrarministerrat in Luxemburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.06.2016
 

(LK)  Die Überproduktion in der europäischen Landwirtschaft und die dadurch entstehenden Schwierigkeiten für die heimische Landwirtschaft, wirtschaftlich zu arbeiten, ist eines der wichtigsten Themen, die Agrarlandesrat Josef Schwaiger heute, Montag, 27. Juni, zum EU-Agrarministerrat in Luxemburg mitnimmt.

"Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die heimischen Landwirtschaften Preise bekommen, mit denen man wirtschaften kann", betonte Landesrat Schwaiger. "Viele Betriebe sind jedoch weit davon entfernt." Schwaiger kann sich ein Bonus-Malus-System bezüglich Überproduktion vorstellen, nicht jedoch eine Kontingentierung.

Weitere wichtige Themen sind mögliche Wege aus der Krise zum bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der EU und die Notwendigkeit von Bürokratieabbau für landwirtschaftliche Unternehmen. 160627_51 (grs/jus)

 

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.