Generalsanierung der Halle 1 im Messezentrum

Stöckl: Bauarbeiten starten in die heiße Phase / Fertigstellung bis Oktober

Salzburger Landeskorrespondenz, 15.07.2016
 

(LK)  Über den aktuellen Baufortschritt der Sanierungsarbeiten der Messehalle 1 informierten sich Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl, ressortzuständig für Landesbeteiligungen, und Florian Kreibich, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, kürzlich im Messezentrum Salzburg. Gleich im doppelten Sinne startet aktuell die wohl heißeste Bauphase: nämlich jene der finalisierenden Umbaumaßnahmen während der heißen Sommermonate bis zur Fertigstellung bis zur Oldtimermesse Classic Expo Mitte Oktober. Aktuell laufen hierzu die Estricharbeiten, der Trockenbau sowie die gesamte interne technische Gebäudeausstattung. 

Des Weiteren werden die Voraussetzungen zur Installation einer zusätzlichen Photovoltaik-Anlage im Messezentrum geschaffen. "Dass das Messezentrum in Kürze bereits die dritte PV-Anlage mit einer Jahresleistung von 33,8 kWp in Betrieb nehmen wird, freut mich im Sinne der Nachhaltigkeitsbestrebungen natürlich ganz besonders", so Stöckl.

"In Zusammenarbeit mit der Salzburg AG entsteht auf dem Dach der Halle 1 eine für beide Seiten ideale Möglichkeit der Stromerzeugung. Das Messezentrum wird die gewonnene Sonnenenergie für den Eigenverbrauch nutzen und somit den externen Strombedarf weiter reduzieren können", führte Michael Wagner, Geschäftsführer der Messezentrum Salzburg GmbH, aus.

Florian Kreibich blickt der Eröffnung der neuen Halle Mitte Oktober entspannt entgegen: "Schon jetzt sieht man anhand der vielfältigen, geplanten Nutzbarkeiten, dass die Multifunktionalität des sanierten Gebäudes eine weitere Bereicherung für die Standortattraktivität für Messen, Kongresse und Events darstellen wird." 160715_24 (kg/ram)

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.