Jetzt für European Broadband Award 2016 bewerben

Neues Infosheet zum Wettbewerb für die Auszeichnung von Vorzeigeprojekten im Breitbandbereich

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.08.2016
 

(LK)  Die Generaldirektion CONNECT der Europäischen Kommission, die sich auch mit Fragen zum Breitbandausbau in Europa befasst, hat einen EU-weiten Wettbewerb für die Auszeichnung von Vorzeigeprojekten im Breitbandbereich gestartet. Darüber berichtet ein aktuelles Infosheet aus dem Salzburger EU-Verbindungsbüro Brüssel.

Bewerben können sich Akteure sowohl der öffentlichen Hand als auch aus der Privatwirtschaft, die an der Umsetzung eines Breitbandvorhabens mitwirken, mit dem der Zugang zum Hochgeschwindigkeits-Internet für die breite Allgemeinheit ausgebaut wird.

Der Wettbewerb steht für alle Breitbandvorhaben offen, eine Größenbeschränkung der Bewerberprojekte ist nicht vorgesehen.

Der EU-Preis für Breitband-Vorzeigeprojekte wird in den folgenden Kategorien ausgeschrieben: Innovative Finanzierungs-, Geschäfts- und Investitionsmodelle, Kostenminderung und Ko-Investment, Sozioökonomische Wirkungskraft und Erschwinglichkeit Offenheit und Wettbewerb sowie Zukunftstauglichkeit und Qualität der Dienste.

Die Auszeichnung mit dem European Broadband Award 2016 findet am 14. November 2016 in Brüssel am Vorabend der EU-weiten Breitbandkonferenz "B-DAY: Going Giga" statt und wird durch EU-Kommissar Günther Oettinger (Digitale Agenda) verliehen. Die Einreichfrist endet am 15. September 2016.

Weiterführende Informationen zur Breitbandstrategie des Landes Salzburg sowie Bewerbungsunterlagen sind online abrufbar.

Die Infosheets erscheinen anlassbezogen und werden an die Abonnentinnen und Abonnenten des Extrablatts aus Brüssel versendet. Das Extrablatt kann heruntergeladen oder kostenlos per E-Mail an bruessel@salzburg.gv.at abonniert werden. 160810_31 (jus/ram)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.