Salzburger Unternehmen setzt bei Altpapiersammlung auf Innovation

Rössler auf Betriebsbesuch bei der Firma Mrazek

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.08.2016
 

(LK)  Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler besuchte kürzlich das Altpapierentleerungs-Unternehmen Mrazek GmbH mit Sitz in Salzburg-Kasern. Die Altpapiercontainer der gesamten Stadt Salzburg und von einigen Umlandgemeinden werden von der Firma Mrazek entleert. Das Familienunternehmen setzt dabei auf Innovation und Nachhaltigkeit.

Die jüngste Neuerung ist ein Hybrid-Müllfahrzeug, dessen Aufbau mit der Papierpresse komplett elektrisch funktioniert. Das bringt nicht nur erhebliche Kohlenstoffdioxid-Einsparungen, sondern auch die Presse ist dadurch wesentlich leiser als eine herkömmliche.

"So können wir schon um fünf Uhr in der Früh mit dem Entleeren beginnen und sorgen dennoch dafür, dass die Menschen weiter schlafen können", erläuterte Geschäftsführer Rainer Mrazek.

"Altpapier ist mittlerweile der wesentlichste Rohstoff bei der Papiererzeugung. Das saubere Trennen, Sammeln und natürlich auch das Abholen und Entsorgen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung und zum Umweltschutz", so Landeshauptmann-Stellvertreterin Rössler bei dem Betriebsbesuch. 160810_34 (jus/grs)

Weitere Informationen: Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Astrid Rössler, Tel.: +43 662 8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at.