Touristischer Sommer bisher äußerst positiv

Haslauer: Investitionen in Qualität und Infrastruktur rentieren sich

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.08.2016
 

(LK) Die Bilanz des bisherigen touristischen Sommers 2016 für das Bundesland Salzburg fällt äußerst positiv aus. Das geht aus den aktuellen Daten der Tourismusstatistik des Landes Salzburg hervor: In den drei Monaten von Mai bis Juli 2016 gab es insgesamt rund 5,93 Millionen Übernachtungen, im Vergleichszeitraum 2015 waren dies 5,6 Millionen Übernachtungen, das heißt ein Plus von rund 333.000 Übernachtungen bzw. sechs Prozent. Im Fünf-Jahres-Vergleich bedeutet dies ein Plus von 12,2 Prozent. 

"Die Investitionen in die touristische Qualität und in die Infrastruktur wie etwa Sommerbergbahnen, Thermen und unsere rennomierten Kultureinrichtungen rentieren sich", betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer, heute, Dienstag, 23. August, der sich bei den Salzburger Touristikern und allen Beschäftigten der Tourismusbranche für ihren Einsatz bedankte.

Allein im Juli 2016 wurden rund 3,22 Millionen Übernachtungen im gesamten Land verzeichnet. Im Vergleich zum Juli 2015 mit rund 2,97 Millionen Übernachtungen bedeutet dies ein Plus von neun Prozent bzw. ein Zuwachs von 252.000 Übernachtungen. Im Fünf-Jahres-Vergleich weist der Juli 2016 sogar ein Plus von 17 Prozent auf. 160823_10 (ram/kg)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.