Junge Frauen bei der Berufswahl unterstützen und für MINT-Berufe begeistern

Haslauer: Talente und Begabungen bestmöglich fördern / Projekt wird aus Geldern der Arbeitsmarktförderung unterstützt

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.08.2016
 

(LK)  Mehr Mädchen und junge Frauen für MINT-Berufe zu begeistern, dieses Ziel hat sich die Landesregierung in ihrem Arbeitsübereinkommen gesetzt. Um mehr Frauen für die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu gewinnen, wird vom Land Salzburg aus Geldern der Arbeitsmarktförderung das Projekt "Kompass Mädchenberatung" gefördert. Durchgeführt wird dieses Projekt von der Einstieg Kompass – Bildungsberatung Ausbildungsbegleitung GmbH.

Angeboten wird ein breites Spektrum an Leistungen. In Einzelberatungen, Informationsveranstaltungen und Workshops wird eine geschlechtssensible Berufsorientierung angeboten, um Mädchen und junge Frauen bei einer stärkenorientierten Berufs- und Lebenswegplanung – unabhängig von stereotypen Rollenklischees – zu unterstützen. Einen Schwerpunkt der Mädchenberatung bilden die MINT-Workshops in den Schulen. Mit den Workshops wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten und Chancen sich in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen bieten. Die Schülerinnen werden dabei unterstützt, neue berufliche Perspektiven kennenzulernen und die eigenen Fähigkeiten zu erproben, beispielsweise beim Programmieren von Lego-Robotern, Löten von Elektronikbestandteilen oder beim Extrahieren von Pflanzen-DNA.

"Nach wie vor entscheiden sich viel zu wenige Frauen für eine technisch-naturwissenschaftliche Karriere. Wir wollen bereits in einer frühen Phase der Berufsorientierung den Mädchen Perspektiven aufzeigen. Jeder junge Mensch hat Anspruch darauf, dass seine Begabungen und Talente bestmöglich gefördert werden. Es freut mich, dass wir dieses für die Mädchen so wichtige Projekt aus Geldern der Arbeitsmarktförderung unterstützen können", so der für Arbeitsmarkt und Bildung zuständige Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute, Freitag, 26. August.

Die Beratungsstelle Kompass widmet sich seit 1999 der Berufsorientierung und Ausbildungsplanung für Mädchen und junge Frauen im Bundesland Salzburg. Mehr Informationen unter www.kompass.or.at. 160826_10 (ram/kg)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at