EU-Innovationspreis für Unternehmerinnen

Europäische Kommission verleiht heuer zum vierten Mal den EU-Innovationspreis für Frauen

Salzburger Landeskorrespondenz, 12.10.2016
 

(LK)  Mit dem EU-Innovationspreis, den die Europäische Kommission heuer zum vierten Mal verleiht, sollen Unternehmerinnen zu Innovationsleistungen motiviert werden. Bewerben können sich Frauen aus EU-Mitgliedstaaten und Staaten, die am EU-Forschungsprogramm "Horizont 2020" teilnehmen. Darüber berichtet ein aktuelles Infosheet aus dem Salzburger EU-Verbindungsbüro in Brüssel.

Voraussetzung ist, dass Kandidatinnen ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mindestens 100.000 Euro gegründet oder mitgegründet haben. Die insgesamt vier Innovationspreise sind heuer mit 100.000 Euro, 50.000 Euro, 30.000 Euro und 20.000 Euro dotiert. Davon gehen drei Preise an Unternehmerinnen, die innovative Lösungen auf den Markt gebracht haben. Der vierte Preis "Rising Innovators" richtet sich an junge Unternehmerinnen bis 30 Jahre, die Innovationen voranbringen. Bewerbungen können bis 3. November 2016 abgegeben werden.

Die Teilnahmebedingungen, der Leitfaden für Antragstellerinnen sowie Antragsformulare und weiterführende Informationen stehen online zur Verfügung.

Die Infosheets erscheinen anlassbezogen und werden an die Abonnentinnen und Abonnenten des Extrablatts aus Brüssel versendet. Das Extrablatt kann heruntergeladen oder kostenlos per E-Mail an bruessel@salzburg.gv.at abonniert werden. Weitere Informationen gibt es auf den Europaseiten des Landes und auf dem Facebook-Auftritt des Verbindungsbüros. 161012_61 (sm/grs)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.