Polytechnische Schulen setzen auf Berufsorientierung

Haslauer: Talente bei Jugendlichen erkennen, stärken und weiter ausbauen

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.11.2016
 

(LK/Video)  Mit einer umfassenden Berufsorientierung am Schulanfang, einem gezielten Bewerbungstraining, dem Besuch der Berufsinformationsmesse sowie einem Talente-Check erreichen die insgesamt 18 Polytechnischen Schulen im Bundesland Salzburg das Bildungsziel der Berufsorientierung. Mit Hilfe der praxisnahen Berufsgrundbildung in den unterschiedlichen Fachbereichen sind die Jugendlichen gefragte Kräfte auf dem Lehrstellenmarkt. Die Vernetzung mit der lokalen Wirtschaft sorgt für eine bestmögliche Lehrstellenfindung.

Die Wahl des richtigen Bildungswegs für den künftigen Beruf zählt zu den schwierigsten Entscheidungen gegen Ende der Pflichtschule. Um die Talente und Fähigkeiten der Jugendlichen zu erkennen und zu stärken, setzen die Polytechnischen Schulen nun vermehrt auf die Talentfindung. Lehrpersonal und Expertinnen und Experten versuchen gemeinsam mit den Eltern die Talente und Potenziale der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Talente-Check macht Fähigkeiten transparent

Der Talente-Check im Wirtschaftsförderungsinstitut Salzburg ist Österreichs modernstes und effizientestes Testzentrum. Auf einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern verteilen sich mehr als 30 Stationen. Die Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schulen haben beim Talente-Check die Möglichkeit, ihre persönlichen Stärken und Interessen zu testen. Intelligenz und Leistungsvermögen werden im Test-Parcours genauso abgefragt wie technisches Verständnis oder manuelles Geschick. "Jeder Jugendliche hat Talente, doch oft sind diese nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Der Talente-Check macht Fähigkeiten transparent, zeigt passende Wege auf und steigert damit die Bildungs- und Berufschancen von Jugendlichen", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute, Dienstag, 22. November.

Knapp vier Stunden dauert der Weg durch den Talente-Parcours. In der Pause wird Energie getankt, und die Boulderwand sowie ein Spiel sorgen für Ablenkung und Entspannung. Nach Abschluss des Tests werden die Ergebnisse und deren Interpretation in Einzelgesprächen mit den Jugendlichen und ihren Erziehungsberechtigten besprochen. Seit Start des Talente-Checks im Herbst 2015 haben 300 Schulklassen eingecheckt und mehr als 6.750 Schülerinnen und Schüler den Test-Parcours durchlaufen.161122_30 (jus/kg)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.