Mehrheit im Landtag stimmte für Landesvoranschlag 2017

Budgetberatungen der Landtagsausschüsse

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.11.2016
 

(LK)  Der Landesvoranschlag für 2017 und das Landeshaushaltsgesetz 2017 wurden heute, Dienstag, 29. November, Abend bei den Beratungen des Finanzausschusses sowie des Verfassungs- und Verwaltungsausschusses des Salzburger Landtags mehrheitlich mit den Stimmen von ÖVP, Grünen, Team Stronach und den Abgeordneten Otto Konrad und Gabriele Fürhapter angenommen. SPÖ und FPS stimmten dagegen. Mit demselben Stimmenverhältnis wurden die dem Landesvoranschlag angeschlossenen Fondsvoranschläge der Fonds mit eigener Rechtspersönlichkeit ebenfalls genehmigt.

Der Landesvoranschlag sieht im ordentlichen Haushalt Einnahmen und Ausgaben in Höhe von jeweils 2.785.588.100 Euro und im außerordentlichen Haushalt Einnahmen und Ausgaben von je 66.357.400 Euro vor. Das ergibt einen Gesamthaushalt von Einnahmen und Ausgaben in Höhe von je 2.851.945.500 Euro (siehe dazu auch die Meldungen der Landeskorrespondenz "Land setzt Kurs der nachhaltigen Budgetpolitik fort" und "Landtag berät den Budgetentwurf für 2017"). Die Budgetberatungen endeten um 18.15 Uhr. 161129_23 (kg)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.