View – Verein Initiative ethisch wirtschaften ist Gewinner des diesjährigen Energy Globe

Schwaiger: Initiativen in den Gemeinden motivieren die Salzburgerinnen und Salzburger, Energie zu sparen

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.03.2017
 

(LK)  View – Verein Initiative ethisch wirtschaften ist Gewinner des diesjährigen Energy Globe. Das gab Landesrat Josef Schwaiger heute, Dienstag, 21. März, bei der Landes-Energiegala in Salzburg bekannt.

View – Verein Initiative ethisch wirtschaften gewann mit dem gleichnamigen Projekt. View ist eine Non-Profit-Spedition, die wirtschaftlich nicht verwertbare Lebensmittel vor der Entsorgung bewahrt und so Ressourcen schont. Durch einfache Abwicklung wird den Unternehmen ressourcenverantwortliches Handeln leichtgemacht. Bisher wurden 340.000 Kilogramm Lebensmittel gerettet.

Die Sieger in den einzelnen Kategorien sind der Verein Initiative ethisch wirtschaften (Kategorie Erde), die Schweighofer Fiber GmbH (Feuer), die Stadtgemeinde Radstadt und die Elektrizitätswerk Bad Hofgastein GmbH (Wasser), die Heimat Österreich Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft (Luft) und die Salzburg AG (Jugend) (siehe dazu die Meldung der Landeskorrespondenz von 21. März 2017, "Energy Globe in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend vergeben").

"Der Ausbau erneuerbarer Energie und die Steigerung der Energieeffizienz beginnen bei den Bürgerinnen und Bürgern", betonte Landesrat Schwaiger. "Es liegt an jeder und jedem Einzelnen von uns, den Folgegenerationen eine intakte und lebenswerte Umwelt zu hinterlassen. Die heurigen Gewinner des Energy Globe haben einen wertvollen Beitrag dafür geleistet, indem sie zeigen, was im Bereich Energie möglich ist. Damit sollen möglichst viele Menschen motiviert werden, einen Beitrag zur Erreichung der Klima- und Energieziele zu leisten. Diese Initiativen wurden heute bei der Landes-Energiegala ausgezeichnet." 170321_52 (grs/ram)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.