Querschnitt an Architekturwettbewerben

Pallauf bei der Ausstellungseröffnung "Der Architekturwettbewerb – Weg zur maßgeschneiderten Lösung"

Salzburger Landeskorrespondenz, 05.05.2017
 

(LK) Der mit der Ziviltechnikerkammer abgestimmte Architekturwettbewerb sichert als demokratisches und faires Instrument eine transparente Vergabe der Planung. Das Ergebnis des durchgeführten Architekturwettbewerbes stellt die wirtschaftlichste und beste Lösung für die geforderte Bauaufgabe dar.

Diesem Thema widmet sich die Ausstellung "Der Architekturwettbewerb – Weg zur maßgeschneiderten Lösung". Die Ausstellung wurde gestern, Donnerstag, 4. Mai, Abend in der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg in der Geschäftsstelle Salzburg am Gebirgsjägerplatz mit Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf eröffnet.

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt an Architekturwettbewerben, die in den Jahren 2015 und 2016 in Oberösterreich und Salzburg durchgeführt wurden. Ziel ist es, potentielle Entscheidungsträger von der Sinnhaftigkeit und der Qualität eines Architekturwettbewerbs zu überzeugen. Ihnen sollen womöglich vorhandene Vorbehalte genommen sowie Abläufe und Verfahren rund um den Wettbewerb nähergebracht werden.

Von besonderer Originalität zeugt der didaktische Teil der Ausstellung: Hier werden Ablauf und Organisation von Architekturwettbewerben schrittweise erklärt – angefangen von der Entscheidung eines Bauherren, ein Vorhaben umsetzen zu wollen, bis hin zur Kür des Siegers. Außergewöhnlich ist, dass die Ausstellung zum Mitwirken einlädt: Die Besucherinnen und Besucher können die ausgestellten Plakate hernehmen, an einer eigens dafür bereitgestellten Vorrichtung aufhängen, vergleichen und somit sämtliche Stufen und Abläufe nachvollziehen.

Die Ausstellung ist noch bis 29. Mai in der Geschäftsstelle Salzburg der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten am Gebirgsjägerplatz 10 in Salzburg zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch von 10.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag von 10.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr. 170505_30 (jus/grs)

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-2618, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.