Brauhaus Gusswerk ist 10

Pallauf bei Zehn-Jahres-Jubiläum der ersten biodynamischen Brauerei weltweit

Salzburger Landeskorrespondenz, 12.05.2017
 

(LK) Mit Kreativität, Bio und Fundament läutete Gusswerk lang vor dem Craft-Bier-Boom eine neue Braukultur in Österreich ein. Die kleine Salzkammergut–Brauerei ist heute international hochdekoriert. "Ich gratuliere dem Brauhaus Gusswerk sehr herzlich zum Zehn-Jahres-Jubiläum. Mit den vielen internationalen Trophäen, die das Gusswerk-Team bereits heimgeholt hat, hat Braumeister Barta die Brauerei zu einem wichtigen Botschafter für Bier-Kultur gemacht. Ich wünsche auch im Namen des Landes Salzburg weiterhin alles Gute", sagte Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf heute, Freitag, 12. Mai.

Gegründet als erste biodynamische Brauerei weltweit zählt Gusswerk, das so ziemlich alle Medaillen abgeräumt hat, die es zu gewinnen gibt, bis heute zu den wenigen Biobrauereien im Land. Und das sogar als einzige biodynamische Brauerei Österreichs nach den hohen Demeter-Standards. Gusswerk hat sich jedoch nicht nur mit seiner naturbelassenen, ökologischen sowie regionalen Braukunst hervorgetan, sondern vor allem durch Kreativität und Innovationskraft, etwa mit ausgefallenen Bierkreationen wie "Das Schwarze Schaf", "Horny Betty", "Austrian Amber Ale" oder "Nicobar I.P.A.".

Mit der neuen Produktionsstätte in Hof bei Salzburg will Reini Barta sein Ziel, nachhaltigste Brauerei Österreichs zu sein, umsetzen. Er hat dort in Wärmerückgewinnung, umweltfreundliche Technologien, erneuerbare Energien und sparsamen Umgang mit Primärenergieträgern investiert. Damit werden jährlich rund 25 Tonnen fossiles CO2 eingespart. Demnächst geht die 80 kWpeak Solaranlage in Betrieb, damit werden 100 Prozent des Strombedarfs für die Bierproduktion gedeckt. Auch bisher waren 100 Prozent Salzburger Kleinwasserkraft-Strom selbstverständlich. Auch ein gemütliches Bierpub mit regionalen Köstlichkeiten wurde in Hof etabliert. 170512_68

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-2618, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.