Zukunftsweisende Projekte gesucht

Berthold: "Tage der Zukunft" finden im September im Ziegelstadel in Hallein statt / Jetzt Projekte einreichen

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.06.2017
 

(LK) Salzburgerinnen und Salzburger mit zukunftsweisenden Projektideen sind jetzt gefragt. Bei der Aktion "Tage der Zukunft" werden Menschen dabei unterstützt, ihre innovativen Ideen zu konkretisieren und zu realisieren. Projekte aus den Bereichen Kultur und Bildung, Arbeit, Wirtschaft, Soziales, Zusammenleben und Gemeinden können eingereicht werden. Im Mittelpunkt der Initiativen soll die Lösung von Zukunftsfragen stehen. Die Projekte werden bei den "Tagen der Zukunft Salzburg" am 28. und 29. September im Ziegelstadel in Hallein präsentiert.

"In vielen Salzburgerinnen und Salzburgern steckt viel Innovationskraft. Das Zukunftslabor unterstützt mit der Aktion 'Tage der Zukunft' bei der Entwicklung von Projektideen. Hier wird der Geist des Kreativen gefördert, es werden Vernetzung und Präsentationsmöglichkeiten angeboten. Machen Sie mit!" lädt Landesrätin Martina Berthold, zuständig für Erwachsenenbildung und Wissenschaft, zur Beteiligung ein.

Wer kann mitmachen?

Alle können mitmachen. Das Team des Zukunftslabors Salzburg lädt Einzelpersonen als auch Teams aus Vereinen und Gemeinden, aus Unternehmen sowie der Zivilgesellschaft ein, ihre Kreativität und Engagement zur Lösung von Zukunftsfragen einzubringen. Bei den "Tagen der Zukunft Salzburg" werden eigene Projektideen präsentiert und es besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Kreativen zu vernetzen. Die Umsetzung wird durch Coaching und Mentoring begleitet.

Nähere Infos und Projekt-Einreichungen

Die Bewerbung zur Teilnahme an den Tagen der Zukunft Salzburg ist möglich unter: zukunftslabor-salzburg.at/tage-der-zukunft-salzburg

Im Jubiläumsjahr Salzburg 20.16 hat das Zukunftslabor mit 238 Einreichungen gezeigt, wie viele innovative Ideen in ganz Salzburg auf ihre Umsetzung warten. Die "Tage der Zukunft" werden vom Land Salzburg gefördert und vom Zukunftslabor Salzburg durchgeführt. Kooperationspartner ist das Institut für Zukunftskompetenzen aus Kärnten. 170621_20 (rb/kg)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.