Interaktives Informationsportal für Hausverwaltungen entwickelt

Haslauer: Firma SH-TEC in Bergheim beschreitet neue Wege mit innovativem Projekt

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.08.2017
 

(LK) Die Firma SH-TEC Technisches Komplettservice für Immobilien GmbH beschreitet mit der Entwicklung des Projekts "Dynamisch interaktives Informationsportal für Immobilienverwaltungen" neue Wege.

Bisher gab es neben den konventionellen Aushangsystemen keine derartigen Informationsplattformen für Hausverwaltungen. Demgegenüber gibt es eine wachsende Zahl von zu betreuenden Immobilien. Im Regelfall besteht kein regionaler Bezug zwischen dem Firmensitz der Hausverwaltung und den Standorten der Liegenschaften. Die Distanzen können daher sehr groß sein. Daraus ergibt sich ein beträchtliches Marktpotenzial für derartige webbasierte Informationssysteme. Die Nachfrage und die Wertschöpfungseffekte werden für das zu entwickelnde Produkt als gut eingestuft.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer stattete der Firma SH-TEC mit Sitz in Bergheim kürzlich einen Besuch ab und konnte sich von der Innovationskraft des Unternehmens überzeugen: "Forschungs- und Entwicklungs-Projekte sind immer mit großen Risiken verbunden", betonte Haslauer. "Die wirtschaftliche Zukunft gehört jedoch jenen Betrieben, bei denen eine ausgeprägte und dauerhafte Innovationsstrategie gelebt wird."

Die Serienproduktion der Hardware soll vorerst im eigenen Unternehmen erfolgen, später möglicherweise an regionale Unternehmen ausgelagert werden. Die Weiterentwicklung der Software erfolgt im eigenen Unternehmen.

"Das Projekt entspricht den Zielsetzungen des Wirtschaftsprogramms Salzburg 2020, insbesondere trägt es zum Ausbau der Position Salzburgs als innovationsorientierter Wirtschaftsraum bei und wird im Schwerpunktförderungsbereich Informations- und Kommunikations-Technologie und neue Medien durchgeführt", schloss Haslauer. 170813_51 (rb/grs)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.