Junge Botschafter der Europäischen Mozart Wege

Pallauf überreichte Urkunde an das Bella Musica – Orchestra Giovanile Europea

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.08.2017
 

(LK) Als junge Botschafterinnen und Botschafter Mozarts sind die Mitglieder des Bella Musica – Orchestra Giovanile Europea der Universität Mozarteum Salzburg ab sofort und ganz offiziell bei ihren Konzertreisen unterwegs. Das Ortchester vereint junge Studierende aus Österreich, Italien und Deutschland, die gemeinsam Kammermusik und Orchesterwerke einstudieren und diese auf Konzerten im In- und Ausland präsentieren.

Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf überreichte Bella Musica – Orchestra Giovanile Europea heute, Mittwoch, 23. August, im Wiener Saal des Mozarteums die Urkunde. Mit dieser Urkunde wird es als erstes Orchester zu "Jungen Botschaftern der Europäischen Mozart Wege" ernannt.

Das anlässlich des 250. Geburtstags von Wolfgang Amadé Mozart im Jahr 2006 auf Initiative von Salzburg gegründete Kulturnetzwerk Europäische Mozart Wege verbindet authentisch von Mozart besuchte Orte, Städte und Stätten in zehn europäischen Ländern und hat vom Europarat den Titel "Major Cultural Route" als Teil des Kulturroutenprogramms verliehen bekommen.

"Die jungen Botschafterinnen und Botschafter der Europäischen Mozart Wege verbreiten über die Kunst, über die Musik Mozarts das Bewusstsein eines gemeinsamen europäischen kulturellen Erbes. Sie selber leben und erleben dies durch ihr Wirken", so Pallauf. "Obwohl er selber dies nicht immer so sah, bot Salzburg dem jungen Mozart objektiv Chancen, wie er sie besser nicht hätte antreffen können. Kirche, Theater, Konzertsaal – wohin Mozart sich wandte, konnte er alles an Musik und Künstlern hören und sehen, was damals in Deutschland und Italien aktuell war."

Für Hugo von Hofmannsthal ist "Salzburg der naturgegebene Mittelpunkt einer hohen Theater- und Musikkultur. Nur hier konnte Mozart geboren werden." Diesen Gedanken aufgreifend, sagte Pallauf: "Nur hier in Salzburg können junge Botschafterinnen und Botschafter der Europäischen Mozartwege bei diesem herausragenden Kooperationsprojekt ihren Weg in die künstlerische europäische Tätigkeit finden."

Das Bella Musica – Orchestra Giovanile Europea ist ein Projekt des Pre-College Salzburg der Universität Mozarteum (Leitung: Georg Steinschaden) unter der künstlerischen Leitung ihres Gründers Stefan David Hummel, gemeinsam mit Kai Röhrig (Orchester) und Dominik Šedivý (Chor). Morgen, Donnerstag, 24. August, startet das Orchester seine diesjährige Konzerttournee, die es an einige der berühmtesten Orte Italiens bringt. Die Mitglieder des Orchesters treten auch als Chor auf und wurden von Vertretern des Vatikan eingeladen, am 27. August im Petersdom die Sonntagsmesse des Kathedralkapitels als Chor musikalisch zu umrahmen.

Europäische Mozart Wege

Die Europäischen Mozart Wege sind die einzige Kulturroute, die einen Musiker in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stellt. Es geht vorrangig um die Belebung der touristischen Routen, die Förderung von künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Kooperationen und vor allem auch um pädagogische vermittelnde Projekte.

Seit 2014 werden herausragende Jugendchöre und -orchester, die auch Werke von Wolfgang Amadé Mozart im Repertoire haben, zu "Jungen Botschaftern der Europäischen Mozart Wege" ernannt. Die jungen Musikerinnen und Musiker sollen auf ihren Reisen und bei ihren Konzertauftritten über die Musik Mozarts auch das Bewusstsein eines gemeinsamen europäischen kulturellen Erbes verbreiten und selber erleben. 170823_20 (kg/grs)

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-2618, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.