Noch bis 1. September für Landespreis für kulturelle Bildung einreichen

Schellhorn: Bedeutung von Kunst und Kunstschaffenden heben und gelungene kulturell-partizipative Projekte würdigen

Salzburger Landeskorrespondenz, 24.08.2017
 

(LK) Das Land Salzburg vergibt heuer zum zweiten Mal den Preis für kulturelle Bildung. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung hebt die Bedeutung von Kunst und Kunstschaffenden für den einzelnen Menschen und für die Gesellschaft hervor und würdigt gelungene kulturell-partizipative Projekte. Die Einreichfrist endet am 1. September.

Mit dem Landespreis aus dem Kulturressort von Landesrat Heinrich Schellhorn honoriert das Land Salzburg jährlich ein Projekt, das Menschen mit Künstlerinnen und Künstlern und mit Kunst in direkte und prozesshafte Begegnung bringt. Der Preis verstärkt eine nachhaltige Auseinandersetzung mit kultureller Bildung als notwendigem Beitrag der Menschenbildung im Kulturland Salzburg. Bewerbungen können per Post an das Land Salzburg, Referat 2/07 Kunstförderung und Kulturbetriebe, Franziskanergasse 5a, Postfach 527, 5020 Salzburg, Kennwort: "Preis für kulturelle Bildung" eingereicht oder dort abgegeben werden.

Bewerbungsrichtlinien sowie weitere Informationen sind unter www.salzburg.gv.at/landespreis-kultur-bildung abzurufen. Für Rückfragen steht Maria Honsig-Erlenburg telefonisch unter +43 662 8042-2833 oder per E-Mail unter maria.honsig@salzburg.gv.at zur Verfügung. 170824_21 (kg/grs)

Weitere Informationen: Johanna Jenner, Büro Landesrat Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.