Hotels mit Qualität für Salzburg unerlässlich

Haslauer: Vier-Sterne-Haus Puradies in Leogang ist gutes Beispiel für eine qualitativ hochwertige Tourismuswirtschaft

Salzburger Landeskorrespondenz, 28.08.2017
 

(LK) Das Vier-Sterne-Hotel "Puradies" in der Pinzgauer Gemeinde Leogang besuchte kürzlich Wirtschafts- und Tourismusreferent Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Dabei konnte er sich im Gespräch mit der Hoteliers-Familie Madreiter von der angebotenen Qualität im Haus überzeugen. "Beherbergungsbetriebe wie das Hotel Puradies sind sehr wichtig für unser Land als attraktive Tourismusdestination. Das Haus zeichnet sich sowohl im Hotellerie- als auch im Restaurantbereich durch eine sehr hohe Qualität aus, die für Gäste aus aller Welt Grund ist, in den Pinzgau zu kommen. Davon profitieren auch die anderen Wirtschaftszweige sowie das ganze Land Salzburg", sagte Landeshauptmann Haslauer heute, Montag, 28. August.

Diese Qualität zeigt sich im Pinzgauer Hotelbetrieb in einem umfangreichen Angebot: So verfügt das Haus über knapp 60 Suiten und Familiensuiten sowie über ein Chalet-Dorf. Daneben stehen den Gästen zwei Restaurants unter der Führung des Haubenkochs Andrè Stahl sowie ein umfangreicher Spa- und Wellnessbereich offen. In den Restaurants setzt die Familie Madreiter vor allem auf Bio-Produkte, die am eigenen Bauernhof angebaut werden.

"Es ist wichtig, dass wir den Gästen im ganzen Land ein attraktives, qualitativ hochwertiges Angebot bieten, um im Wettbewerb mit anderen Tourismusregionen bestehen zu können. Das Hotel Puradies ist in dieser Hinsicht für die Tourismuswirtschaft im Pinzgau sowie für ganz Salzburg ein sehr gutes Beispiel", zeigte sich Tourismusreferent Haslauer überzeugt. Im Juli 2017 konnte die Pinzgauer Tourismuswirtschaft mit 41 Prozent (1.365.326 Nächtigungen) fast die Hälfte der Übernachtungen im Land Salzburg verbuchen und stellt so eine wichtige Säule in der Salzburger Freizeit- und Tourismuswirtschaft dar. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Übernachtungen im Pinzgau um fast drei Prozent gestiegen und damit konnte der Bezirk hinter der Stadt Salzburg und dem Pongau den dritthöchsten Zuwachs an Nächtigungen verzeichnen. "Damit dieser positive Trend anhält, sind Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe mit Qualität unerlässlich", so Haslauer. 170828_ (lmz/ram)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.