HeuART-Fest mit großer touristischer Bedeutung

Haslauer beim Lammertaler HeuART-Fest in Abtenau

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.09.2017
 

(LK) Auf die "große touristische Bedeutung" des Lammertaler HeuART-Fests ging Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute, Sonntag, 3. September, ein.

"Das HeuART-Fest hat neben den einzigartigen Kunstwerken, die in tausenden Arbeitsstunden geschaffen wurden, auch eine große touristische Bedeutung. So hat es sich im vergangenen Jahrzehnt zu einem Fixpunkt im Bauernherbst-Kalender etabliert. Die dadurch bewirkten zusätzlichen Nächtigungen tragen maßgeblich zur touristischen Wertschöpfung in der Region bei", so Landeshauptmann Haslauer, der den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie der Organisation zu dem gelungenen Spektakel gratulierte und sich für den großartigen Einsatz bedankte.

Das HeuART-Fest läuft seit Freitag, 1. September, in der 17. Ausgabe, davon zum fünften Mal heuer in Abtenau. Es beinhaltet ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm, unter anderem den weltweit größten Heufiguren-Umzug. Für die bisher weit mehr als 100 Figuren werden jährlich bis zu einer Tonne Heu verarbeitet. Der heurige Umzug besteht aus 26 Heu-Figuren, begleitet von den Trachtenmusikkapellen Abtenau, Russbach und St. Martin am Tennengebirge, der Abtenauer Schnalzergruppe, von D'Arlerstoana Goaßlschnalzern und von den Griesskogelschnalzern. Beim Umzug sind zahlreiche örtliche Vereine vertreten. Jährlich besuchen rund 8.000 Gäste das Fest.

Heute, Sonntag, stehen unter anderem noch der Kunsthandwerksmarkt, der Genussmarkt, Live-Musik, Showeinlagen und die Prämierung der Heufiguren auf dem Programm. 170901_51 (grs/ram)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.