Intensives Kennenlernen des Hausarztberufs

Stöckl überreichte Zertifikate an elf Absolventinnen und Absolventen der Summer School Allgemeinmedizin

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.09.2017
 

(LK) Den elf Absolventinnen und Absolventen der Summer School Allgemeinmedizin 2017, allesamt angehende Ärztinnen und Ärzte, überreichte Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl heute, Freitag, 8. September, in der Fachhochschule Salzburg in Kuchl die Zertifikate.

Die von Stöckl initiierte Summer School Allgemeinmedizin hat den jungen Medizinerinnen und Medizinern in einer intensiven Woche die Möglichkeit geboten, die Tätigkeit der Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner am Land kennenzulernen. Dabei wurden die Besonderheiten der Allgemeinmedizin sowohl theoretisch als auch in der Praxis erlebt und anhand von Fällen reflektiert. Zudem wurden beispielhafte Fähigkeiten und Kompetenzen, die in der Praxis besonders von Nutzen sind, vermittelt.

"In unserem Gesundheitssystem hat die Versorgung durch Hausärztinnen und Hausärzte eine sehr große Bedeutung und einen zentralen Stellenwert. Da auch im Bundesland Salzburg in den kommenden Jahren viele niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in Pension gehen, besteht Bedarf an jungen Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmedizinern. Um schon jetzt entsprechend zu agieren und aktiv zu sein, habe ich gemeinsam mit mehreren Projektpartnern die Summer School Allgemeinmedizin ins Leben gerufen. Elf junge Medizinerinnen und Mediziner aus ganz Österreich haben das Angebot der Summer School in Salzburg angenommen und sind so in einen intensiven und vielleicht auch nachhaltigen Kontakt mit der Allgemeinmedizin gekommen", so Stöckl, der sich bei den Projektpartnern Junge Allgemeinmedizin Österreich, der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, der Salzburger Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin, den Salzburger Landeskliniken und dem Gesundheitsnetzwerk Tennengau "für die professionelle Arbeit und das große Engagement zur Sicherung der allgemeinmedizinischen Versorgung im Bundesland Salzburg" sowie bei der Fachhochschule Salzburg, wo die Summer School Allgemeinmedizin stattgefunden hat, den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, bei denen die Studentinnen und Studenten schnuppern durften, dem Studentenwohnheim Matador in Kuchl, in dem die angehenden Medizinerinnen und Mediziner kostenlos wohnen konnten, und dem Salzburger Verkehrsverbund, der 13 Veranstaltungstickets zur Verfügung gestellt hat, bedankte.

Hausarztberuf in Salzburg wird gefördert

Besonders im ländlichen Raum ist eine gute Versorgung durch Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner von besonders großer Bedeutung. Gemeinsam mit Projektpartnern setzt Landeshauptmann-Stellvertreter Stöckl mit der Initiative "Land.Arzt.Leben" daher Maßnahmen, um mehr junge Medizinerinnen und Mediziner für dieses vielseitige und spannende Gebiet zu begeistern.

Zukunftsreich findet der Niederalmer Allgemeinarzt Christian Gonzalez, den Hausarztberuf in Salzburgs Landgemeinden aufzuwerten. Mit dem Schwerpunkt "zukunftsreich" stellt das Land Salzburg bis zum Jahresende Menschen vor, die über zukunftsträchtige und innovative Angebote, Vorteile und Leistungen des Landes aus eigener Erfahrung berichten. Ihre Statements werden auf der Seite www.salzburg.gv.at/zukunftsreich gesammelt. 170908_61 (sm/grs)

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.