Land unterstützt Schulexkursionen zu den EU-Institutionen

Haslauer: Bis zu 100 Euro pro Schüler möglich

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.09.2017
 

(LK) Für Salzburgs Schulen sind Exkursionen zu den EU-Institutionen nach Brüssel aufgrund steigender Reisekosten in jüngster Zeit zusehends teurer geworden. "Zur vertieften Auseinandersetzung mit der europäischen Integration im Unterricht unterstützt das Land Salzburg daher schulische Europa-Projekte mit Exkursionen zum Sitz der Institutionen der Europäischen Union in Brüssel, Luxemburg und Straßburg. Der Förderbeitrag des Landes für Projekte wird auf bis zu 100 Euro pro Schüler bzw. Schülerin angehoben", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute, Montag, 11. September.

Um eine Förderung können Salzburger Schulen im Zuständigkeitsbereich des Landesschulrates für Salzburg für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich ab der zehnten Schulstufe von berufsbildenden Pflichtschulen, berufsbildenden mittleren Schulen, berufsbildenden höheren Schulen und allgemein bildenden höheren Schulen ansuchen. Die Exkursionen sollen als Teil des schulischen Unterrichts in Form eines Projektes und eingebettet in ein pädagogisches Konzept der Europainformation durchgeführt werden.

"Den besonderen Wert der EU-Exkursionen erleben wir bei den Schulklassen, die uns in Brüssel besuchen, ganz deutlich: Hier wird 'Brüssel' konkret und greifbar. Schön ist für uns auch, immer wieder miterleben zu dürfen, wie die Schülerinnen und Schüler ihre Brüsselerfahrung in ihr Leben integrieren und ein paar Jahre später, etwa bei ihrem Studium, für Europa hochmotiviert zu uns oder auch in die EU-Institutionen als Volontäre nach Brüssel kommen," berichtet Referatsleiterin Michaela Petz-Michez vom Landes-Europabüro Salzburg/EU-Verbindungsbüro Brüssel.

Das Salzburger Verbindungsbüro zur Europäischen Union in Brüssel wird bei der Organisation von Vorträgen in Brüssel behilflich sein. Diese Vorträge können in deutscher oder auch in englischer und französischer Sprache gehalten werden.

Nähere Informationen, die Förderungsrichtlinien und das Formular für den Förderantrag zur Förderung gibt es auf der Landes-Website unter www.salzburg.gv.at/schul-eu-projekte. 170911_61 (sm/lmz)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.