Fußgänger-Behelfsbrücke in Mittersill eingehoben

Sichere Verbindung von der Pinzgauer Lokalbahn ins Ortszentrum während der Bauarbeiten für die neue Hubbrücke

Salzburger Landeskorrespondenz, 15.09.2017
 

(BT) 74 Pioniere des österreichischen Bundesheeres schlugen gestern, Donnerstag, 14. September, in Mittersill eine Fußgängerbrücke über die Salzach. Über diese Brücke gelangen Schülerinnen und Schüler sowie Ortsbürgerinnen und Ortsbürger während der Bauarbeiten für die neue Hubbrücke sicher vom Bahnhof Mittersill der Pinzgauer Lokalbahn ins Ortszentrum. Unterstützt von zwei riesigen Autokränen wurde die 41 Tonnen schwere Stahlkonstruktion millimetergenau eingehoben. Die neue Hubbrücke kann bei Hochwasser knapp zwei Meter hochgefahren werden. So kommt es nicht zu gefährlichen Verklausungen.

Noch vor Weihnachten soll diese wichtige Straßenverbindung im Oberpinzgau wieder befahrbar sein (siehe Landeskorrespondenz-Meldung Eine neue Salzachbrücke für Mittersill vom 11. September). 170915_60 (sm/lmz)

 

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.