10.000ster Schüler besuchte Talente-Check Salzburg

Haslauer und Steidl: Von Land und Wirtschaftskammer finanzierte Initiative übertrifft Erwartungen

Salzburger Landeskorrespondenz, 24.09.2017
 

(LK) Fit für die berufliche Zukunft! Kürzlich absolvierte der 10.000ste Schüler den Talente-Check im Testzentrum der Wirtschaftskammer Salzburg. Khalil Khalilov von der Neuen Mittelschule Hallein Stadt absolvierte die Teststrecke, die Aufschluss über persönliche Begabungen und Talente gibt. "Ich finde es toll, dass ich meine Fähigkeiten hier überprüfen lassen kann. Das ist für meine weitere Bildungs- und Berufswahl eine große Hilfe." Auf einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern verteilen sich mehr als 30 Stationen, die das Wesentliche an den Tag fördern: die Talente und Potenziale der jungen Testpersonen.

Stärken und Fähigkeiten erkennen und so die eigenen Erfolgschancen erhöhen: Unter diesem Motto wird Schülerinnen und Schülern seit Herbst 2015 im Bundesland Salzburg der Talente-Check angeboten. Anlässlich des 10.000sten Schülers beim Talente-Check bilanzierten heute, Sonntag, 24. September, Bildungsreferent Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Wirtschaftskammer Präsident Konrad Steindl die gemeinsame Initiative.

"Der Talente-Check macht die Stärken unserer Schülerinnen und Schüler transparent, zeigt passende Wege auf und steigert damit die Bildungs- und Berufschancen von Jugendlichen. Das ist für jede Schülerin und jeden Schüler genauso wichtig wie für die Gesellschaft, denn es wird damit ein Beitrag dazu geleistet, die derzeit relativ hohe Zahl von Schul- und Ausbildungsabbrechern zu senken. Damit ist diese Initiative eine der wichtigsten Maßnahmen dieser Legislaturperiode. Ich danke der Wirtschaftskammer sehr, dass sie dieses mittlerweile international beachtete Projekt initiiert hat und mit uns als Land dieses Projekt finanziell ermöglicht", sagte Landeshauptmann Haslauer.

"Das Erkennen der eigenen Talente und Fähigkeiten ist für den Wirtschaftsstandort Salzburg und für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Bundeslandes zentral. Die Unternehmen suchen händeringend nach engagierten und motivierten Nachwuchskräften, die ihre persönlichen Stärken und Interessen kennen. Und was motiviert mehr, als entsprechend seiner Talente zu können", so Präsident Steindl.

Allein im vergangenen Jahr 2016 haben sich 5.552 Schülerinnen und Schüler (inklusive der Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schulen) am Talente-Check beteiligt. Damit wurden 88 Prozent der Zielgruppe der Schüler in der 8. Schulstufe erreicht. 85,8 Prozent der getesteten Schülerinnen und Schüler kamen zum anschließenden Beratungsgespräch. Sehr positiv ist auch die Bewertung, die die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern abgaben: So wurde die Beratung mit dem Wert 1,2 auf der Schulnotenskala beurteilt.

    Zuerst durch den Test-Parcours und dann in die Beratung

Für den Talente-Check hat die Wirtschaftskammer rund drei Millionen Euro in einen 700 Quadratmeter großen Test-Parcours investiert. In diesem Parcours werden in etwa vier Stunden Interessen, Intelligenz und Leistungsvermögen genauso abgefragt wie technisches Verständnis oder manuelles Geschick. In der Pause wird Energie getankt, eine Boulderwand und Spiele sorgen für Ablenkung und Entspannung.

Nach Abschluss des Tests werden die Ergebnisse und deren Interpretation in Einzelgesprächen mit den Jugendlichen und ihren Erziehungsberechtigten besprochen. Die Beratungen finden – abgesehen von der Stadt Salzburg und dem Flachgau – direkt in den Schulen in den einzelnen Bezirken statt und sind freiwillig. Dennoch haben mehr als 80 Prozent der Eltern und Schülerinnen und Schüler im Vorjahr die Möglichkeit genutzt, sich von Psychologinnen und Psychologen über Talente und passende Weiterbildungswege beraten zu lassen. Um den Eltern die Wege zu verkürzen, touren fünf Psychologinnen und Psychologen während eines Kalenderjahres durch das Land und machen an den Schulen Halt. "2016 waren es mehr als 11.000 Kilometer, die so im Bundesland zurückgelegt wurden. Im neuen Schuljahr wird diese Zahl sicher noch steigen, denn der Talente-Check ist für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler attraktiv und dies ist der richtige Weg", so Haslauer und Steindl abschließend. 170924_110 (mg/sm)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.  

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.