Brückenbauer zwischen Natur und Mensch

Haslauer gratulierte Eberhard Stüber zum 90. Geburtstag

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.10.2017
 

(LK) Eberhard Stüber, früherer Direktor des Museums Haus der Natur, Landesumweltanwalt und Präsident des Österreichischen Naturschutzbundes, feierte am 15. September die Vollendung seines 90. Lebensjahres. Bei einem Festakt im Kuenburgsaal der Neuen Residenz gratulierten Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler  "dem großen Salzburger und Brückenbauer zwischen Natur und Mensch". Der Landeshauptmann überreichte Stüber einen persönlich gewidmeten Ehrenbecher.

Der Name Eberhard Stüber stehe für ein auf soliden Werten und Grundsätzen beruhendes, verantwortliches, entschlossenes und ganz im Sinne der Nachhaltigkeit gesetztes Handeln, so der Landeshauptmann: "Er war alles, was er jemals war, mit großer Gewissenhaftigkeit und ansteckender Begeisterung und mit großartigem Erfolg. Er war Lehrer, aber nie Belehrer. Er war Mahner, Anwalt und Verteidiger, aber nie Ankläger oder gar Richter. Er war Inspirator, aber nie Diktator. Er wusste es meist besser, ohne je besserwisserisch zu wirken. So wurde er zum Augen-Öffner und zum Brückenbauer zwischen Natur und Mensch mit dem klaren Blick für das Ganze und für das Verbindende – und für das Verbindliche. Er war mit der Kraft einer natürlichen Autorität ausgestattet, der man sich nicht entziehen konnte."

Stüber habe ein langes und ungeheuer verdienstvolles Leben lang in vielen Rollen und Funktionen mit Ausdauer und Beharrlichkeit "gekämpft", als Pädagoge und prägender Lehrer angehender Pädagogen, als vielseitiger Naturwissenschafter, als Motor der umfassenden inhaltlichen und baulichen Erneuerung des Hauses der Natur, als Bewahrer und unnachgiebiger Retter zahlloser Naturschätze und ganzer Landschaften, im Salzburger Land und weit darüber hinaus. Er war begnadeter Vortragender und Vermittler komplexer ökologischer Zusammenhänge, versierter Expeditionsleiter, erster Umweltanwalt des Landes, Berater mehrerer Salzburger Landesregierungen und vieler Gemeinden und er war – nicht zuletzt – begabter Musiker, Musikpädagoge und langjähriger Leiter einer Jugendblaskapelle sowie Bergsteiger, Taucher und Flieger.

Lebenslauf von Eberhard Stüber

Eberhard Stüber wurde am 15. September 1927 in Schwaighof bei Wagrain geboren, besuchte die einklassige Volksschule in Schwaighof, danach das Realgymnasium in Salzburg und studierte nach der Reifeprüfung von 1946 bis 1950 an der Universität Innsbruck (Lehramtsprüfung für Naturgeschichte und Geographie für Höhere Schulen).1950 promovierte er zum Dr. Phil.

Berufslaufbahn

ab 1946 Mitarbeit am Haus der Natur

ab 1950 Professor für Biologie und Umweltkunde an der Realschule, und dem Musisch-Pädagogischen-Realgymnasium sowie ab Gründung an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Salzburg

1950 – 1998 Mitglied des Naturschutzbeirates der Salzburger Landesregierung

1952 Gründung der Österreichischen Naturschutzjugend

1960 – 1986 ehrenamtlicher Leiter des Salzburger Lehrerhauses

1969 – 1979 Lehrbeauftragter für Zoologie an der Universität Salzburg

1972 - 2011 Präsident des Österreichischen Naturschutzbundes

ab 1974 Gründer und Leiter des Instituts für Ökologie

1976 – 2009 Direktor des Museums "Haus der Natur"

ab 1985 Leitung der Landesanwaltschaft für Ökologie und Landschaftsschutz

1987 – 1998 Betreuung mit der Landesumweltanwaltschaft Salzburg

Ehrungen und Auszeichnungen

1969 Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich

1971 Verleihung des Eduard-Paul-Tratz-Preises

1978 Silbernes Verdienstzeichen des Landes Salzburg

1978 Ehrenring der Stadt Salzburg

1986 Konrad-Lorenz-Preis

1987 Silbernes Ehrenzeichen des Landes Salzburg

1988 Berufstitel Hofrat

1991 Österreichischer Museumspreis (als Auszeichnung für "Haus der Natur")

1992 LH-Ehrenbecher (gewidmet von Landeshauptmann Hans Katschthaler)

1997 Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

1997 Ehrendoktorwürde der Universität Salzburg

2002 Goldenes Ehrenzeichen des Landes Salzburg

2009 Salzburger Tourismus-Verdienstzeichen

2009 Verleihung des Ehrentitels "Konsulent der Salzburger Landesregierung für Angelegenheiten des Natur- und Umweltschutzes"

2011 Tiroler Adler-Orden in Gold

171010_21 (kg/jus)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.