Fachtagung Hochwasser und Lebensraum

Schwaiger: Veranstaltung in Bergheim am 25. Oktober über die vielfältigen Gesichtspunkte des Hochwasserschutzes

Salzburger Landeskorrespondenz, 12.10.2017
 

(LK) Die vielen Gesichtspunkte des Hochwasserschutzes, von der Sicherheit über Ökologie und Ökonomie bis hin zur Schaffung von Naherholungs- und Entwicklungsräumen, werden bei der Veranstaltung "Hochwasser und Lebensraum (K)ein Widerspruch?" am 25. Oktober in Bergheim bei Salzburg von Expertinnen und Experten aus Landes- und Bezirksbehörden, Wasserverbänden, Wasserwirtschaft, Gemeindepolitik und NGOs diskutiert.

Landesrat Josef Schwaiger lädt zu dieser Diskussion über den zeitgemäßen Hochwasserschutz ein: "Hochwasserschutz ist heute deutlich mehr als Mauern und Pumpwerke. Flüsse und Bäche werden nicht mehr in Kanäle gezwängt, sie werden naturnah gestaltet und bieten ökologisch sowie als Naherholungsräume großen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger. Durch den Hochwasserschutz werden zudem Flächen wieder für den Wohnbau und als Gewerbegebiete nutzbar gemacht. Das schafft Entwicklungsmöglichkeiten für einen lebendigen ländlichen Raum. Diese und weitere Themen des Hochwasserschutzes diskutieren wir bei der Veranstaltung 'Hochwasser und Lebensraum' am 25. Oktober." 171012_20 (rb/kg)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.