Vielfältiges Programm für aktive Väter und ihre Kinder

Berthold: Katholische Männerbewegung bietet 2018 wieder 20 Veranstaltungen an

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.01.2018
 

(LK) "Viele Väter verbringen ihre Freizeit gerne mit ihren Kindern. Damit sie dieses abwechslungsreich gestalten können, bietet die katholische Männerbewegung dafür auch im kommenden Jahr wieder ein attraktives Programm an. Schön, wenn viele Papas auch im nächsten Jahr mit dabei sind", so Familienreferentin Landesrätin Martina Berthold zum Veranstaltungsangebot.

Vom Kanuabenteuer auf der Moldau, über das Hochseilabenteuer in Reit im Winkl bis zum IGLU-Abenteuer: Bei allen diesen Aktivitäten können Väter mit ihren Kindern Spaß haben und ihre Beziehung stärken. Insgesamt 20 Veranstaltungen werden angeboten. Mehr als 500 Papas werden mit ihren Kindern erwartet. Zu den Vater-Kind-Abenteuern können sich Väter unter www.kirchen.net/kmb anmelden, telefonische Infos gibt es unter +43 662 8047–7558.

     Erlebnispädagogen stehen den Abenteuer-Vätern zur Seite

Die spannenden Abenteuer werden dabei von ausgewiesene Sozialpädagogen und Outdoor-Trainern betreut. Unter anderem konnten die Erlebnispädagogen Robert Weilharter und Marco Balonier gewonnenen werden. Sie stehen bei vielen Veranstaltungen als Fachkräfte mit ihrer Expertise den Vätern zur Seite.

"In das Programm neu aufgenommen wurden heuer viele Wünsche der Papas und Kinder. So gibt es nun erstmals eine Selbstversorger-Veranstaltung im Programm. Zwei gemeinsame Leseveranstaltungen im März und November 2018 in der Salzburger Dombuchhandlung und ein Pubertätsstammtisch für Väter in der Stiegl-Brauwelt runden die Reihe ab", weiß Andreas Oshowski, Diözesanreferent der Katholischen Männerbewegung Salzburg.

     Sieben Jahre für aktive Väter da

Im Jahr 2012 fand auf der Platschalm im Lungau mit 28 Teilnehmenden das erste Vater-Kind-Abenteuer der Katholischen Männerbewegung in der Erzdiözese Salzburg statt. Auch im siebten Jahr werden neue Ideen angeboten und gezielt besondere Vater-Kind-Beziehungen gefördert.

"Dabei ist es überaus bemerkenswert, mit welcher Intensität Männer untereinander ins Gespräch kommen, wenn sie zusammen am Berg unterwegs sind. Die Bergwelt beflügelt das gemeinsame auf dem Weg sein von Vätern und Kindern, die gemeinsamen Abenteuer, die gemeinsame Neugier am Gegenüber", unterstreicht Oshowski abschließend. 180103_10 (ram/kg)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.