Förderungen für 81 Tourismus-Projekte

Haslauer: Tourismusförderungsfonds als wichtiges Instrument zur Unterstützung der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.12.2017
 

(LK) Für 81 Projekte wurden heuer Unterstützungen aus dem Tourismusförderungsfonds des Landes genehmigt. Insgesamt wurden Förderungen in Höhe von 6,5 Millionen Euro vergeben. Damit setze der Tourismusförderungsfonds maßgebliche Impulse zur positiven Weiterentwicklung der Tourismuswirtschaft in allen Regionen des Landes, berichtete heute Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Gefördert wurden 2017 Projekte in allen Bezirken des Landes: nicht nur die Festspiele und die Osterfestspiele in der Stadt Salzburg, sondern auch touristische Veranstaltungen in allen Bezirken mit sportlichem, kulturellem und werblichem Hintergrund. Darunter beispielsweise Wanderwege-Investitionen und Qualitätsverbesserungen für Alpine Schutzhütten, Lawinen Airbag Rucksäcke für die Österreichischen Bergrettung, Förderungen für die Theaterproduktion "Silent Night Story" des Salzburger Landestheaters, für das Jazzfestival in Saalfelden, für "Jazz & The City" in der Salzburger Altstadt, für den Snowboard Weltcup in Gastein, für den Damen Nachtslalom in Flachau oder etwa für den Trumer Triathlon.

Der Salzburger Tourismusförderungsfonds wurde Mitte der 1920er-Jahre zum Zweck der Abgangsdeckung der Salzburger Festspiele gegründet. Noch heute werden 20 Prozent des jährlichen Betriebsabgangs der Festspiele vom Fonds gedeckt. Dieser finanziert sich maßgeblich aus Anteilen der Verbands- und Tourismusbeiträge sowie über den "besonderen Fondsbeitrag", der mit der Ortstaxe eingehoben wird. Über die Vergabe der Förderungen entscheidet zweimal jährlich eine Fondskommission, der 18 Mitglieder angehören. 171227_32 (jus/kg)

Weitere Informationen: Thomas Kerschbaum, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2332, Mobil: +43 664 1020564, E-Mail: thomas.kerschbaum@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.