Heimstätte der Landespolitik erhält notwendigen zeitgemäßen Schliff

Pallauf: Sanierung und Umbau des Chiemseehofs schreiten plangemäß voran

Salzburger Landeskorrespondenz, 02.01.2018
 

(LK) Seit dem Frühling des Vorjahrs werken im Chiemseehof, Sitz der Landesregierung und des Landtags im Herzen der Salzburger Altstadt, die Bagger. Der Landtagstrakt wird generalsaniert, um zeitgemäßen Anforderungen zu entsprechen. "Die Arbeiten im Chiemseehof verlaufen laut Landesbaudirektion nach Plan. Die Barrierefreiheit des Sitzungssaales und der Büros ist neben der notwendig gewordenen Generalsanierung das wichtigste Anliegen des Bauvorhabens. Wir werden ein zeitgemäßes und funktional eingerichtetes Landesparlament bekommen", erklärt Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf.

"Die Generalsanierung des Landtagstrakts war dringend notwendig. Schon mehrere meiner Vorgänger waren damit befasst. Für die aktuellen Bauvorhaben haben alle Fraktionen durch einen einstimmigen Landtagsbeschluss ihre Unterstützung erklärt", so die Landtagspräsidentin weiter.

Ziel ist, dass im Frühjahr 2019 alle Büros wieder in den generalsanierten Trakt übersiedeln. Die Landtagssitzungen werden ab dann wieder im Chiemseehof, im sanierten und funktional ausgestatteten Plenarsaal, abgehalten. Alle Landtagsklubs, die Landtagsdirektion und die Büros der Präsidentinnen bzw. Präsidenten finden dann im Chiemseehof Platz.

Ab 1216 liest man in den Urkunden von einem Chiemseehof in der Salzburger Altstadt, der um 1300 zur Residenz ausgebaut wurde. 1866 ist dort die erste Sitzung im inzwischen als "einer der wichtigsten Säle Salzburgs" klassifizierten Plenarsaal belegt. Zuletzt entsprach der Chiemseehof nicht mehr den zeitgemäßen Ansprüchen an barrierefreier Zugänglichkeit und Haustechnik.

In der ersten Bauetappe wurden im Vorjahr die Abbrucharbeiten durchgeführt und nicht mehr benötigte Zwischenwände im Gebäudeinneren entfernt. Anfang August wurde der Dachstuhl über dem Plenarsaal abgetragen. Anschließend erfolgte die Aufstockung um ein Stockwerk für neue Büroräume. Nach der Firstfeier im November begannen die Putzarbeiten für den Innenbereich.

In diesem Jänner starten die Ausbauarbeiten mit dem Verlegen der Böden und der Installationen. Die Fassaden- und Malerarbeiten werden bis zum Herbst dauern. Dann erfolgt auch die Ausstattung des Landtagssitzungssaals. Darüber hinaus werden die Sanitäranlagen erneuert. Mit dem Jahreswechsel 2018/19 sollen die Umbau- und Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein. Die Stiegen 2 und 3 im Chiemseehof werden durch den Einbau von Aufzügen barrierefrei. Im Anschluss siedeln die ausgelagerten Dienststellen wieder zurück in den Chiemseehof. 180102_61 (sm/kg)

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 664/6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.