Rund 10.000 Schüler im Musikum ausgebildet

Haslauer: Salzburg ist reich an regionaler Musik- und Festkultur /Neues Finanzierungsmodell für Musikum in Ausarbeitung

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.01.2018
 

(LK) Die Jahresbilanz des Musikums ist beeindruckend. Im vergangenen Schuljahr bekamen insgesamt 9.860 Schülerinnen und Schüler aus allen 119 Salzburger und zwei oberösterreichischen Gemeinden eine musikalische Ausbildung. "Der immense Reichtum unseres Bundeslandes an regionaler Musikkultur und unsere einzigartige Festkultur wären ohne das Salzburger Musikum, mit seinen flächendeckenden und qualitativ hochwertigen Ausbildungsangeboten, undenkbar", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Die enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Kapellen, Chören und Kulturvereinen zeigt sich angesichts von 1.479 Konzerten, Musicals und Kultur-Events, an denen mehr als 22.000 Schülerinnen und Schüler mitwirkten und die mehr als 127.000 Besucherinnen und Besucher begeisterten. Auch am Jubiläumsjahr 20.16 "Salzburg 200 Jahre bei Österreich" hat das Musikum tatkräftig mitgewirkt und landesweit neun Großveranstaltungen durchgeführt sowie eine eigene Fanfare komponiert.

Neues Finanzierungsmodell in Ausarbeitung

"Um die Entwicklung des Musikums und das Angebot für die musikinteressierten und -begeisterten Salzburgerinnen und Salzburger ausbauen zu können, arbeiten wir derzeit intensiv an einem neuen Finanzierungsmodell, das den Anforderungen unserer Zeit entspricht", so der Landeshauptmann der sich auch bei den 430 Lehrkräften und Angestellten, aber auch allen Eltern und vor allem den Gemeinden bedankte, die die Tätigkeit des Musikums durch ihr Engagement und ihre konkrete Unterstützung erst möglich machen. 180118_10 (ram/sab)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.