Dieses Wochenende große Lawinengefahr in Salzburg

Lawineneinstufung wird sich großteils zwischen großer (Stufe 4) und erheblicher (angespannte Stufe 3) Lawinengefahr bewegen

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.01.2018
 

(LK) Die Lawinensituation wird aktuell in weiten Teilen des Bundeslandes mit der Lawinenwarnstufe 4, das heißt mit großer Lawinengefahr eingestuft. In den Lungauer Nockbergen wird die Lawinensituation mit erheblich (Stufe 3) bewertet. Das geht aus dem heute veröffentlichten Bericht des Salzburger Lawinenwarndienstes hervor.

Die Lawinenwarnzentrale Salzburg appelliert daher an Skitourengeher und Variantenfahrer: "Erfahrene sollten von Freitag bis Montag sehr defensive Touren wählen, Leute mit weniger Erfahrung sollten sich eine Liftkarte kaufen und auf den lawinensicheren Skipisten bleiben. Der umfangreiche Triebschnee liegt auf schwachen Schichten und ist teilweise extrem leicht zu stören, auch im flacheren Gelände. Bessern wird sich die Situation sehr rasch im Laufe der kommenden Woche. Bis dahin aber sollten Vorsicht und Verzicht das Handeln bestimmen", so Norbert Altenhofer, Leiter des amtlichen Lawinenwarndienstes Salzburg.

     Aktueller Lagebericht täglich ab 7.30 Uhr

Zu einer gut vorbereiteten Skitour gehört das Studium des Lawinenlageberichtes. Der Katastrophenschutzdienst des Landes stellt im Winter täglich um 7.30 Uhr den aktuellen Lawinenlagebericht online. Dieser wird auch auf Facebook und Twitter gestellt. Die Lawinen-App SNOWSAFE, die im Android Market und Apple App Store heruntergeladen werden kann, sorgt ebenfalls für eine rasche und sichere Information. Der tägliche Lagebericht kann unter "Lagebericht/Newsletter" auch auf einfache Weise kostenlos abonniert werden. 180118_30 (jus/kg)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.