Der neue Sportstätten-Checker kommt

Berthold: Neue Online-Buchungsplattform www.sportstätten-checker.at bringt Bewegung in den Salzburger Breitensport

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.01.2018
 

(HP)  Funktional, online und für alle zugänglich: Mit dem Sportstätten-Checker präsentierten heute Sportlandesrätin Martina Berthold, Vizebürgermeister Bernhard Auinger sowie Vertreterinnen und Vertreter des Salzburger Sports den brandneuen Sportstätten-Checker. Auf der mobilen Internetplattform können Sportbegeisterte jederzeit freie Sportstätten sofort buchen. Stadt und Land gehen bei diesem Projekt mit Sportorganisationen Hand in Hand und öffnen damit für alle den Zugang zu Sportstätten.

In Stadt und Land Salzburg gibt es viele Sportstätten, die für die sportbegeisterten Salzburgerinnen und Salzburger geschaffen wurden. Lange Zeit nutzten diese Sportstätten nur Vereine und deren Mitglieder. Die digitale Revolution und der verstärkte Trend zur Individualisierung verändern den Rahmen für die Sportstättennutzung. Und so muss auch deren Administration Schritt halten.

"Sport tut uns allen gut. Aufgabe ist es, den Menschen den Zugang zur sportlichen Infrastruktur möglichst einfach zu machen. Im Jahr 2018 funktioniert das über Buchungsplattformen im Internet. Ich bin stolz drauf, dass wir in Salzburg nun mit einem Pilotprojekt starten können", so der sportbegeisterte Vizebürgermeister der Stadt Salzburg, Bernhard Auinger.

Pilotphase startet heute

In der Pilotphase stehen das Sportzentrum Nord samt Außenanlagen und die Sporthalle Alpenstraße samt Segmenten zur Verfügung. 22 Sportstätten der ASKÖ, die Sportanlagen der Betriebsgemeinschaft Sportzentrum Mitte und  die von der Landessportorganisation verwaltete Sporthalle Josef-Preis-Allee sind ebenfalls online zu buchen. Im Sportzentrum Mitte stehen insgesamt 19 Sportanlagen (Ballsport, Indoor und Leichtathletik) zur Verfügung. Auf Knopfdruck können Gruppen, Cliquen oder Einzelpersonen für diese Sportstätten freie Zeiten suchen und gleich buchen.

Landesrätin Berthold zeigte sich erfreut: "Viele Salzburger und Salzburgerinnen organisieren in ihrer Freizeit ihr eigenes Volleyballteam oder ihre Konditionsgymnastik. Dazu braucht es passende Sporthallen oder geeignete Plätze. Nun können wir einen wirklich praktischen Service anbieten. Mit wenigen Klicks sind alle verfügbaren Möglichkeiten online zu finden. Mit dem Sportstätten-Checker wird mein Wunschprojekt umgesetzt. Gemeinsam haben wir hier ein großartiges Projekt auf die Beine gestellt."

In Zukunft soll das Angebot auch in den Landbezirken genutzt werden können. "Städte, Gemeinden und Sportvereine können beim Salzburger Sportstätten-Checker mitmachen. Ich lade alle ein, sich an diesem tollen Angebot zu beteiligen", betonte Berthold.

Ansprechpartner für interessierte Salzburger Gemeinden ist die Salzburger Landessportorganisation. Im Salzburger Masterplan "Sport2020" war die Umsetzung dieses zentralen Buchungssystems für die maßgeblichen Sportstätten des Bundeslandes bereits als wesentliches Ziel definiert. Zusammenarbeit steht bei diesem Projekt hoch im Kurs: Der Salzburger Sportstätten-Checker ist ein Kooperationsprojekt von Stadt und Land Salzburg, dem Sportzentrum Mitte und ASKÖ Salzburg. "In der Stadt gibt es tolle Sportinfrastruktur. Mit diesem Online-Tool stellen wir sie allen zur Verfügung. Ich bin überzeugt, dass dies auch ein wichtiger Schritt für die Integration sein kann, denn beim Sporteln kommen die Leute zusammen", so Vizebürgermeister Auinger. In einer geplanten Online-Werbekampagne spricht man gezielt junge Menschen an und macht sie auf dieses neuartige Angebot aufmerksam.

Der Sportstätten-Checker im Test

Die Buchungsplattform enthält die genannten Sporthallen und Sportflächen. Beim Sportzentrum Nord können neben der ganzen barrierefreien Sporthalle auch die drei Segmente der Ballsporthalle, der Multifunktionsraum (zum Beispiel für Tanzsport oder Yoga), die Leichtathletik-Anlagen und die vier Fußballfelder ab April stunden- bis tageweise gebucht werden. Bei der Sporthalle Alpenstraße können die ganze Halle, aber auch die drei Segmente reserviert werden. Alle 22 Sportstätten der ASKÖ (Sportplätze und Sporthallen) sind darin inkludiert und ab sofort online buchbar. Im Sportzentrum Mitte können sechs Sporthallen, der Fitnessraum, ein Seminarraum, ein Kunstrasenplatz, vier Beachvolleyballplätze, der Hartplatz, der Fun-Court und Angebote aus der Leichtathletik (Rundlaufbahn mit vier Bahnen, Weitsprung-, Hochsprung-, Kugelstoßanlage) gebucht werden. In einer übersichtlichen Kartenansicht sind alle Salzburger Sportangebote sichtbar und buchbar. Die Plattform ist demnächst unter www.sportstätten-checker.at abrufbar. 180122_51 (grs/sab)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.