Stimmen Salzburgs für das Ausland

Landeshauptmann Haslauer und Bürgermeister Preuner beim Neujahrsempfang des Konsularischen Korps

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.01.2018
 

(LK) Die traditionell wichtige Rolle Salzburgs als jene österreichische Region mit den meisten konsularischen Vertretungen außerhalb Wiens betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute anlässlich des Neujahrsempfangs des Konsularischen Korps im Schloss Mirabell.

"Die Leistung der Mitglieder unseres konsularischen Korps in Salzburg, für ihre Entsendungsländer und für Salzburg ist von großer Bedeutung. Sie sind die Stimmen ihrer Entsendungsländer und in gewisser Weise auch die Stimme Salzburgs für das Ausland", so Haslauer.

Bürgermeister Preuner ergänzt: "Das Konsularische Korps ist seit jeher ein Garant für die gute Zusammenarbeit auf regionaler Ebene und die Stadt Salzburg ist mit ihrem Weltruf als Festspielstadt, mit ihrer zentralen Lage und nicht zuletzt mit den vielen, hier ansässigen, international tätigen Unternehmen die ideale Wirkungsstätte zur Pflege dieser internationalen Beziehungen."

In Salzburg bestehen aktuell 55 Konsulate, davon drei Berufskonsulate (Russland, Türkei, Serbien). Bei den Honorarkonsulaten nehmen nicht Berufsdiplomaten, sondern üblicherweise ortsansässige Persönlichkeiten die Aufgaben der konsularischen Vertretung ehrenhalber wahr. Doyen des Konsularischen Korps Salzburg ist Karl Winding, Konsul der Republik Lettland. 180122_130 (cs/kg)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.