In rot-weiß-rot zum Sieg

Berthold beim Einkleiden der Paralympics-Sportlerinnen und Sportler

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.01.2018
 

(LK) Sportlich, funktional und bequem: Darauf setzen die 15 österreichischen Athletinnen und Athleten, darunter zwei aus Salzburg, der Winter-Paraolympics im südkoreanischen Pyeongchang bei ihrer Bekleidung. Samstag und Sonntag werden sie offiziell eingekleidet.

Bereits zum achten Mal tragen die österreichische Olympia- und Paralympische Mannschaft bei den Spielen den identen Look. " Die gemeinsame Einkleidung zeigt symbolisch, dass der paralympische Sport heute einen gleichwertigen Platz hat und ist ein sichtbares Zeichen für gelebte Inklusion im Sport. In rot-weiß-rot werden auch die Parasportlerinnen und -sportler in Südkorea erfolgreich sein. Insbesondere Carina Edlinger mit Begleitläufer Julian Edlinger und Markus Gfatterhofer, unseren beiden Salzburger Olympioniken, wünsche ich viel Erfolg", so Sportlandesrätin Martina Berthold. Eingekleidet wurden die Sportlerinnen und Sportlern von mehreren internationalen Kleidungsherstellern.

"Die drei Salzburger fahren mit großen Medaillenchancen nach Korea und werden das Sportland Salzburg würdig vertreten", zeigt sich Sportdirektor Walter Pfaller überzeugt.

 

 

Die Winter-Paraolympics finden vom 9. März bis 18. März in Südkorea statt. Dabei treten die Sportlerinnen und Sportler bei 80 Wettbewerben in sechs Sportarten gegeneinander an. 180126_111 (mg/kg)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.