Neuer Lehrgang für Pflegeausbildung gestartet

Stöckl begrüßte die Teilnehmer/ Land finanziert zusätzliche Ausbildungsplätze

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.01.2018
 

(LK) Beim Start des Berufsförderungsinstitut-Lehrgangs "Diplom für Gesundheits- und Krankenpflege" hat heute Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßt. "Ich freue mich, dass sich wiederum so viele Interessenten für einen Beruf in der Gesundheits- und Krankenpflege entschieden und sich zu diesem Lehrgang angemeldet haben. Ich wünsche den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg, Kraft und Ausdauer sowie Freude in ihrer Ausbildung", sagte Stöckl zum Auftakt des Lehrgangs am Berufsförderungsinstitut (BFI).

"Zu diesem Lehrgang haben sich mehr Frauen und Männer angemeldet, als ursprünglich geplant war. Deshalb hat das Land Salzburg die Sockelfinanzierung von 14 zusätzlichen Plätzen übernommen, um allen geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern die Teilnahme zu ermöglichen. Insgesamt können nun 38 Ausbildungsplätze zur Diplompflegeausbildung angeboten werden, wobei 34 Plätze mit einem Landesbeitrag von rund 220.000 Euro unterstützt werden", so Stöckl.

Details zur Ausbildung

Die Ausbildung für Gesundheits- und Krankenpflege der Arbeiterkammer am BFI wird als verkürzte Aufschulung für geprüfte Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen angeboten. Die Vollzeitausbildung dauert mit theoretischen und praktischen Ausbildungsblöcken insgesamt zwei Jahre. Voraussetzung für die verkürzte Ausbildung sind zwei Jahre Berufspraxis als Pflegeassistenz. 180129_110 (mg/jus)

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.