Ortsmarketing Mattsee hat sich bestens bewährt

Agenda 21: Miteinander die Zukunft unserer Gemeinde gestalten

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.11.2017
 

Mattsee ist wieder um einige Betriebe reicher: Im Herbst 2017 haben im Ort unter anderem ein Florist, ein Grafiker, ein Geschenkartikelladen, eine Fitnessagentur und das Haus der Gesundheit ihre Pforten geöffnet. Der Verein Ortsmarketing Mattsee hat die Geschäftsgründungen maßgeblich unterstützt.

Um den Ortskern lebendig zu halten, setzt die Gemeinde Mattsee auf gezieltes Ortsmarketing und die Stärkung der lokalen Wirtschaft. „Wir wollen eine Marke schaffen, wofür Mattsee steht, und die Betriebe bestmöglich unterstützen und vernetzen“, betont Immanuel Fiausch, der seit eineinhalb Jahren als Ortsmarketing-Manager arbeitet. "Dazu entwickeln wir Zukunftsprojekte und versuchen, diese Investoren schmackhaft zu machen, andererseits bieten wir klassische Wirtschaftsförderungsmaßnahmen an."

Etliche Projekte wurden schon realisiert, wie etwa der neue Adventmarkt am See oder der "Mattsee Zehner", eine eigene Währung, mit der die Kaufkraft im Ort gebündelt werden soll. Der Verein bietet auch eine Vermittlung von Geschäftslokalen, Jobs, Werbegemeinschaften und Projektgruppen an. Entstanden ist die Idee für das Ortsmarketing beim Agenda-21-Bürgerbeiligungsprozess in Mattsee.

Ziel von Agenda 21 ist der Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität in der Gemeinde oder Region. Das Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR) unterstützt die Gemeinden bei der Durchführung, das Umweltressort fördert die Maßnahme. Der Einstieg für interessierte Gemeinden oder Regionen ist jederzeit möglich!

Nähere Informationen zu Agenda 21 gibt es auf der Landes-Website unter www.salzburg.gv.at/agenda21 oder unter der Telefonnummer: Kristina Sommerauer 0650-6234554.

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.