Damen-Eishockey startet mit den Salzburg Eagles durch

Berthold: Geballte Frauenpower auf dem Eis trotzt mit neuem Landesleistungssportzentrum der Männerdomäne

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.02.2018
 

(LK) Seit Beginn des Jahres ist das Dameneishockey-Team Salzburg Eagles die Heimat des Salzburger Landesleistungssportzentrums (LLSZ) für Damen-Eishockey. Drei Mal wöchentlich trainieren in der Eisarena im Volksgarten bis zu 50 Frauen und Mädchen aus dem gesamten Bundesland Salzburg, Kärnten, Oberösterreich und Tirol. Das Landes-Medienzentrum hat in einer Trainingsstunde die geballte Frauenpower auf dem Eis genauer unter die Lupe genommen.

"Mit dem Landesleistungszentrum Damen-Eishockey und unserer Landesunterstützung schaffen wir eine Win-Win-Situation. Wir stärken einerseits den Damen-Eishockey-Club der Salzburg Eagles in der weiteren Entwicklung. Andererseits gewinnen wir damit noch mehr Mädchen und Frauen für diesen tollen Teamsport, davon bin ich überzeugt", erklärte heute Sportlandesrätin Martina Berthold.
 


Das Damen-Eishockey entwickelt sich international in einem rasanten Tempo. Mit dem neuen Leistungszentrum ist gewährleistet, dass die jungen Talente auch auf höchstem europäischen Leistungsniveau gefördert und gefordert werden. Die jungen Sportlerinnen sind von ihrem neuen Leistungszentrum begeistert und trainieren jetzt noch härter. "Wir wollen jetzt so richtig durchstarten. Es ist ein wahnsinnig schneller Teamsport und jede von uns braucht viel Kraft und Ausdauer, aber nur im Team können wir stark sein", so die Kapitänin der Salzburg Eagles Marlene Brunner.

Leistungszentrum soll als Sprungbrett dienen

"Aktuell spielen im ganzen Land motivierte Mädchen bis zum Alter von zirka zwölf bis 14 Jahren in den diversen Nachwuchsteams gemeinsam mit den Burschen. Konkurrenzfähig in einem Top-Team sind die jungen Damen jedoch erst ab dem 17. Lebensjahr. Das Leistungszentrum soll jetzt die Brücke bilden, damit die jungen Damen bestmöglich betreut sind, um danach den Sprung zur internationalen Klasse zu schaffen", erklärte Johannes Brunner, LLSZ-Koordinator der Salzburg Eagles. 180209_30 (jus/sab)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.