Schützen als wichtiger Teil des Vereinswesens und des Brauchtums

59. Anton-Wallner-Gedenkfeier in Bruck an der Großglocknerstraße am Sonntag, 18. Februar

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.02.2018
 

(LK)  Sechs verdienstvolle Mitglieder von Schützenvereinen erhalten am Sonntag, 18. Februar, bei der 59. Anton-Wallner-Gedenkfeier in Bruck an der Großglocknerstraße Verdienstzeichens des Landes.

"Die Salzburger Schützen sind wesentlicher Bestandteil des heimischen Vereinswesens und des Brauchtums", so Landeshauptmann Haslauer als Schirmherr der 109 Salzburger Schützenkompanien und Garden.

Für das Verdienstzeichen des Landes genannt sind Obmann Gerhard Aigner aus Schwarzach (seit 2001 Obmann der Historischen Salzleckerschützen Schwarzach), Schützenhauptmann Franz Brandauer aus Elsbethen (seit 2006 Schützenhauptmann der Prangerschützen Elsbethen), Schützenhauptmann Peter Eder aus Kuchl (seit 2006 Schützenhauptmann des Schützenkorps Kuchl), Obmann Manfred Prodinger aus Mariapfarr (seit 2008 Obmann der Historischen Schützen Mariapfarr), Hauptmann Johann Wesenauer aus Berndorf (von 2006 bis 2015 Hauptmann der Prangerstutzenschützen Berndorf) und Major (in Tradition) Guido Zobel aus Salzburg (seit 2016 Kommandant und Obmann des Salzburger Traditionsverbandes k.u.k. Infanterieregiment Nummer 59 "Erzherzog Rainer"). 180216_51 (grs/ram)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.