Zusätzliche Öffnung von Wohnbauförderungs-Kontingent für Sanierungen

Pallauf: Förderkontingent für zirka 480 Wohneinheiten wird ab 26. Februar, 9.00 Uhr, freigegeben

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.02.2018
 

(LK) Wohnbaulandesrätin Brigitta Pallauf schiebt einen zusätzlichen Termin zur Kontingentöffnung in der Wohnbauförderung für Sanierungen von Objekten mit mehr als zwei Wohneinheiten ein. Ab Montag, 26. Februar, 9.00 Uhr, wird ein Förderkontingent für rund 480 Wohneinheiten geöffnet. Es handelt sich um Einheiten, die im Zuge der ursprünglichen Kontingent-Öffnung des ersten Quartals abgelehnt wurden.

"Wir können in der Wohnbauförderung für Sanierungen von Objekten mit mehr als zwei Wohneinheiten einen zusätzlichen Termin für eine Kontingent-Öffnung einschieben. Damit können alle, die im ersten Quartal bisher nicht drangekommen sind, nun doch vor April nochmal um eine Förderung ansuchen", gibt Landesrätin Brigitta Pallauf bekannt.

Kontingent für Sanierungen bis zwei Wohnungen noch nicht ausgeschöpft

"Auch Sanierungen für Häuser und Objekte mit bis zu zwei Wohnungen können in diesem Quartal noch gefördert werden. Das Kontingent ist noch nicht ausgeschöpft. Für rund 115 Wohneinheiten kann noch vor April um Wohnbauförderung angesucht werden", startete Pallauf heute den Aufruf, noch einzureichen.

Öffnung der Kontingente fürs zweite Quartal planmäßig mit 3. April

Die nächste Kontingent-Öffnung für alle Fördersparten findet am 3. April um 9.00 Uhr statt. Der erste Montag im April fällt auf den Ostermontag, 2. April, weshalb erst am 3. April neue Ansuchen gestellt werden können.

Für Anfragen steht die Wohnberatung Salzburg unter +43 662 8042-3000 zur Verfügung. Die Öffnungszeiten der Servicestelle am Bahnhof sind Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 18.00 Uhr und am Freitag von 7.30 bis 15.00 Uhr. Alle Informationen sind auch auf der Landes-Website zu finden. 180219_30 (jus/grs)

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrätin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-3341, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.